VG-Wort Pixel

Neuer Fleischskandal Reporter deckt auf: Kranke Tiere in Polen geschlachtet

In Polen sollen kranke Rinder geschlachtet worden sein
In Polen sollen kranke Rinder geschlachtet worden sein
© Shutterstock
Es könnte ein neuer Fleischskandal drohen. In Polen wurden nachweislich kranke Rinder geschlachtet und danach exportiert – auch nach Deutschland

Einmal mehr droht der Lebensmittelindustrie ein großer Skandal. Und mal wieder geht es um Fleisch. In der polnischen Stadt Masowien hat ein Reporter bei einem Undercover-Einsatz Videomaterial aufgenommen, das belegt, dass hier systematisch kranke Rinder und Kühe geschlachtet werden. Auf den beängstigenden Bildern ist zu sehen, dass die Tiere kaum eigenständig stehen können, stürzen die ganze Zeit. Mit Seilwinden werden sie aus den Transportern herausgezogen, um dann in einer Nacht- und Nebelaktion – ohne einen zuständigen Tierarzt vor Ort – zu schlachten.

Polnische Investigativ-Sendung deckt Fleischskandal auf

Entstanden ist das Bildmaterial im Auftrag der polnischen TV-Sendung "Superwizjer", die einen Reporter in den betreffenden Fleischbetrieb einschleuste.  Fast drei Wochen arbeitete er in dem Betrieb mit, so berichtet der "Guardian", und konnte in der Zeit ungeheuerliche Verstöße gegen geltende Gesetze feststellen. Nicht nur wurden Tiere nachts eigenmächtig geschlachtet, auch wurden Krankheiten verschleiert. "Ich wurde von meinen Vorgesetzten angewiesen, das Fleisch ansehnlicher zu machen und als gesund zu kennzeichnen. Es war schrecklich, glauben Sie mir. Beim Geruch des verrottenden Fleischs, wird einem schlecht. Ich musste es ansehnlicher machen, indem ich es mit meinem Messer schrubbte“, zitiert der "Guardian" den Reporter. 28 offensichtlich kranke Tiere seien während seines Einsatzes geschlachtet worden. 

Wohin wurde das Fleisch verkauft?

Bekannt ist, dass Polen 80 % seines Rindfleisches exportiert – auch nach Deutschland. In Zahlen bedeutet das: 415 Millionen Kilogramm Fleisch wurden 2017 von Polen aus exportiert. Wie wahrscheinlich es ist, dass das Fleisch der kranken Kühe und Rinder auch nach Deutschland gelangt ist, ist also evident. Die polnische Regierung wurde nach Ausstrahlung des Berichts zum sofortigen Handeln aufgefordert. Das Fleisch müsse aus dem Verkehr gezogen werden. Zudem seien alle Abnehmerstaaten über die Zustände in dem Schlachtbetrieb informiert worden. 

Der beste Schutz vor verseuchtem Fleisch? Eine vegetarische Ernährung. Und soll es dann doch mal Fleisch sein, immer auf Bio-Qualität achten

Verwendete Quelle:The Guardian

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken