Wissenschaft: Neue Studie belegt: Die besten Ideen kommen uns im Bett

Wir haben es schon immer geahnt, jetzt ist es wissenschaftlich erwiesen: Die besten und kreativsten Ideen kommen uns tatsächlich im Bett

Im Bett sind wir am kreativsten

Wer kennt es nicht, das Gedankenkino kurz vor dem Einschlafen, beim Dösen oder kurz nach dem Aufwachen. Wir sind kreativ und strotzen nur so vor Ideen und Einfallsreichtum. Wenn man in diesen Momenten nur Block und Stift zur Hand hätte ...

Inspiration gesucht? Ab ins Bett!

Egal ob zündender Einfall für ein neues Projekt, ein Anfang für das neue Kapitel der Masterarbeit oder eine brillante Idee, wie man eine Aufgabenstellung angehen kann – es gibt tatsächlich einen Ort, der uns vor Kreativität nur so sprühen lässt. Und der hat mit dem Arbeitsalltag so gar nichts zu tun.

Im Bett mutieren wir nämlich zu wahren Kreativlingen, so hat es eine neue Studie bestätigt. Dafür wurden 2000 Briten von Microsoft Surface befragt. Das Unternehmen feiert damit die Zusammenarbeit mit "D & AD (Design and Art Direction)" und dem britischen Erfinder Dominic Wilcox. 

Ekel-Alarm

Nie wieder mit Kleidung ins Bett fallen lassen

Nie wieder mit Kleidung ins Bett fallen lassen
Was wir uns mit dieser Aktion alles für Dinge ins Bett holen – wir wollen nicht länger darüber nachdenken.
©Gala

Neben dem Bett ist es ein Spaziergang, bei dem viele Briten zu besonders viel Kreativität neigen. Auch beim Musik hören kommen ihnen immer wieder gute Einfälle, so hat es die Studie ergeben. 

Verwendete Quelle: swnsdigital.com

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche