Gesundheit: Neue Masern-Welle: Bundesregierung will drastischen Schritt

Mehrere Teile Deutschlands sind von einer weiteren Masern-Welle bedroht. Um dem entgegenzutreten plant die Bundesregierung offenbar einen drastischen Schritt

Wird die Masern-Impfung bald Pflicht?

Eine bundesweite Impfpflicht gegen die Virusinfektion steht aktuell zur Diskussion. Das bestätigte SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Dabei sei höchste Eile geboten, so die dringende Mahnung vonseiten der FDP. Gefordert werden schnelle Maßnahmen zur Steigerung der Impfbereitschaft sowie die gesetzliche Möglichkeit, Eltern dazu zu zwingen, ihre Kinder gegen Masern zu impfen. "Ich bin mit Gesundheitsminister Spahn im Gespräch darüber und bin zuversichtlich, dass wir demnächst einen entsprechenden Vorschlag vorlegen können“, sagte Lauterbach dem RND.

Masern-Impfung bald Pflicht?

SPD und FDP sprechen sich aktuell für die gesetzliche Impflicht aus, dennoch muss ein solcher Gesetzesentwurf erst einmal vorgelegt werden. "Die FDP spricht sich für eine gesetzliche Impfpflicht für Kinder bis 14 Jahre aus“, bestätigt Michael Theurer, Vize-Fraktionsvorsitzender der FDP im Bundestag. Hintergrund der neuerlich aufgekommenen Debatte ist eine auffällige Häufung von Masern-Fällen, etwa in Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Über 100 Schüler und Lehrer waren in Hildesheim wegen Masern vom Unterricht ausgeschlossen worden, weil sie keinen ausreichenden Impfschutz hatten. 

Astrologie

So verändert Ihr Sternzeichen Sie in einer neuen Beziehung

Astrologie: So verändert Ihr Sternzeichen Sie in einer neuen Beziehung
Währen die Liebe manche Menschen beflügelt und zur Höchstform treibt, bringt eine neue Beziehung bei anderen Menschen auch schlechte Eigenschaften zum Vorschein. Das kann auch vom Sternzeichen abhängen. Aber sehen Sie selbst.
©Gala

Sind Impfgegner Egoisten?

Jens Spahn von der CDU hatte Impfgegner 2015 schon als Egoisten bezeichnet, setzte sich in seiner Zeit als Gesundheitspolitiker der CDU/CSU für die gesetzliche Impfpflicht ein. Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO kämpft für mehr Aufklärung, bezeichnet Impfgegner gar als große Bedrohung der Weltgesundheit. 

Tragischer Fall in Essen

37-jährige Mutter stirbt an Masern-Infektion

Masern unter dem Mikroskop. 

In wiefern der neue Gesetzesentwurf durchkommen wird, bleibt abzuwarten. Bis dahin kann eine Ausbreitung von Masern nur durch Prävention gestoppt werden.

Verwendete Quelle: RP online

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche