VG-Wort Pixel

Nach 123-Euro-Millionen-Gewinn Chef verzichtet auf sein Gehalt – aus diesem schönen Grund

Steve und Lenka Thomson aus England haben umgerechnet 123 Millionen Euro im Lotto gewonnen.
Steve und Lenka Thomson aus England haben umgerechnet 123 Millionen Euro im Lotto gewonnen.
© Picture Alliance
Steve Thomson gewinnt 123 Millionen Euro im Lotto. Doch anstatt zu kündigen, arbeitet er kostenlos weiter, damit seine Kunden mehr Geld für Weihnachtsgeschenke zur Verfügung haben.

Nach seinem gigantischen Lottogewinn geht der Brite Steve Thomson, 42, weiter arbeiten - und zwar kostenlos. Viele würden bei einer Gewinnsumme von umgerechnet 123 Millionen Euro ihren Job kündigen. Das hat seine Frau Lenka Thomson, 41, auch getan. Doch wie "Daily Mail" berichtet, verzichtet der Bauunternehmer lieber auf seinen Lohn, damit seine Kunden mehr Geld für Weihnachtsgeschenke haben. 

Chef arbeitet kostenlos, um Kunden zu unterstützen  

Seitdem Steve im Lotto gewonnen hat, verlangt er für einige Aufträge kein Geld mehr. Er möchte lieber, dass seine Kunden die Summe behalten, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Vor kurzem zum Beispiel hat er seinem Nachbarn kostenlos einen Wintergarten installiert. Gegenüber der britischen "The Sun" erwähnt der Nachbar, dass der Lottogewinner auch immer noch mit seinem alten gelben Van zu den Aufträgen fahre.Steve selbst wolle laut "Mirror Online" so normal wie möglich weiterleben. Dazu gehört eben auch, dass er weiterhin arbeiten geht und so seine Heimatgemeinde Selsey im Süden Englands unterstützen kann.

Steve Thomson gewinnt Lotto-Rekordsumme

Im November 2019 haben Steve und seine Frau Lenka nach 25 Jahren regelmäßigen Lottospielens umgerechnet 123 Millionen Euro gewonnen. Das ist die neunthöchste Summe, die je bei der europäischen Lotterie "EuroMillions" ausgezahlt worden ist. Darüber haben sich natürlich auch ihre drei Kinder riesig gefreut.

Dafür gibt die Familie das Geld aus

Laut "Mirror Online" wünschte sich der 15-jährige Sohn erst einen Tesla, worauf Vater Steve entgegnete: "Auf keinen Fall!" Die acht Jahre alte Tochter bekam ein pinkfarbenes iPhone. Steve selbst gönnte sich lediglich zwei Shirts und einen neuen Haarschnitt. Die Familie plant, ein größeres Haus zu bauen, damit jedes der Kinder ein eigenes Zimmer haben kann. Zudem wollen sie eigenen Angaben zufolge ihre engen Verwandte und Freunde finanziell unterstützen.

Verwendete Quellen:Daily Mirror, The Sun, Twitter

jse Gala

Mehr zum Thema