VG-Wort Pixel

Nach ihrem Tod entdeckt Dieses Foto hatte sie ihrem Mann immer verheimlicht

John und seine verstorbene Frau Michelle.
John und seine verstorbene Frau Michelle.
© facebook.com/betternotbitterwidower
John Polo verlor seine Frau an Krebs. Eine Woche später stieß er auf ein Foto, dass sie ihm eigentlich nie zeigen wollte

Nachdem seine Frau im Januar 2017 an Krebs starb, versuchte John Polo mit der Trauer fertig zu werden. Erst viele, viele Monate später hat er bei Facebook ein Foto veröffentlicht, das seine verstorbene Frau bis zu ihrem Tod vor ihm versteckt hatte. Und dieses Bild brachte ihn zur Verzweiflung.

"Das Kleid, in dem ich sie nie sehen konnte"

Es war ein Foto, dass Michelle in ihrem Hochzeitskleid zeigte. Ein Kleid, das John leider nie zu Gesicht bekam. Die beiden hatten zwar standesamtlich geheiratet, doch zu ihrer Hochzeitsfeier haben sie es nie geschafft. Denn Michelle starb zwei Wochen vor dem Termin.

Zu diesem Bild schreibt der Witwer: "Das ist meine Frau. In ihrem Hochzeitskleid. Das Kleid, in dem ich sie nie sehen konnte." Eine Woche nach ihrem Tod sei er auf das Foto auf ihrem Handy gestoßen. "Ich lag bewegungslos im Bett, glücklich und verzweifelt zugleich", schreibt er auf Facebook

Bewegende Worte

"Ich will ein langes Leben leben. Ich will wieder heiraten und Enkel bekommen. Ich will schreiben und lehren. Ich will jedem erzählen, was ich durch Liebe, Verlust, Trauer und Heilung gelernt habe. Aber, wenn meine Zeit gekommen ist, werde ich losrennen, in den Himmel. Nein, ich werde los sprinten, um sie zu sehen. In diesem Kleid."

Diese Worte bewegten mehr als 80.000 Menschen. "Danke, dass du diese wunderbare Geschichte mit uns geteilt hast", schreibt eine Userin unter das Bild. Denn das ist definitiv eine Geschichte, die im Kopf und im Herzen bleibt. 

fde Gala

Mehr zum Thema