Es kann so einfach sein: Mit diesem einfachen Trick rettet ein australischer Arzt rund um den Globus Menschenleben

Im Arbeitsalltag im Krankenhaus können Sekunden über Leben und Tod entscheiden. Das weiß auch Anästhesist Dr. Rob Hackett. Mit einer auf den ersten Blick ungewöhnlichen Aktion rettet er Menschenleben – mittlerweile tun es ihm Ärzte weltweit gleich

Es kann so einfach sein ... Als Dr. Rob Hackett eines Tages in den Operationssaal trat, staunten seine Kollegen nicht schlecht. Der Anästhesist trug nämlich eine feuerrote OP-Haube. So weit nicht ungewöhnlich. Doch die Aufschrift sorgte zunächst für verwundertes Gelächter. Darauf stand nämlich geschrieben "Rob Anaesthetist". "Kannst du dir deinen Namen nicht merken?", witzelten Robs Kollegen, kamen aber schnell darauf, wie sinnvoll die Aktion ist.

Dr. Robs Mütze rettet Leben

Denn im OP geht es um wertvolle Sekunden, binnen derer sich entscheiden kann, ob ein Patient überlebt – oder eben stirbt. Und Arbeitsabläufe zu erleichtern, kann da nur helfen. Den Anästhesisten etwa erstmal nach seinem Namen fragen zu müssen, kann eben jene wertvollen Sekunden kosten. "Ich kam einmal zu einem Herzstillstand in einen OP, in dem sich ungefähr 20 Personen befanden. Ich hatte Schwierigkeiten, an die simpelsten Sachen wie etwa Handschuhe zu kommen, weil die Person, auf die ich zeigte, dachte, ich würde die Person hinter ihr meinen", erinnert sich Dr. Rob im Interview mit "Boredpanda" an die Situation, die ihn auf die Idee mit dem Namen auf der Kappe brachte. Denn sie war nur eine von vielen. Und um jenen vorzubeugen, schrieb der Mediziner eben kurzerhand seinen Namen auf seine OP-Haube. 

Tee, heiße Zitrone oder Grog?

Dieser Drink hilft bei Erkältungen

Tee, heiße Zitrone oder Grog?: Dieser Drink hilft bei Erkältungen
Dieses Hausmittel gegen Erkältungen hat deutlich mehr Prozent als Tee.
©Gala

So einfach wie effektiv

Mittlerweile hat Dr. Rob die #TheatreCapChallenge ins Leben gerufen. Es geht darum, leicht vermeidbare Fehler und schlechte Kommunikation am Operationstisch auszumerzen. Denn diese führen nicht selten zu unerwünschten Ergebnissen für die Patienten – und kosten im Zweifel Leben. 

"Meine Idee wurde weltweit adaptiert. Studien aus den USA und Großbritannien beweisen, dass mit dieser einfachen Idee menschliche Fehler in der Medizin minimiert werden können", erklärt Dr. Rob. 

Kollegen weltweit unterstützen Dr. Rob

Immer mehr Mediziner beschriften ihre OP-Hauben mit ihren Namen und ihrem Beruf, um Rückfragen zu vermeiden. Denn die kosten mitunter wertvolle Zeit. 

Sie posten Fotos davon in den sozialen Netzwerken, zeigen so ihre Verbundenheit mit Dr. Robs Aktion und schaffen damit Aufmerksamkeit. Unter dem Hashtag #TheatreCapChallenge finden sich mittlerweile mehrere tausend Bilder von Ärzten, die sich alle einem Zweck verschrieben haben: mehr Sicherheit für die Patienten.

Verwendete Quelle: Boredpanda

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche