VG-Wort Pixel

Ministerium warnt Bundesweiter Rückruf von giftigem Fisch

Bereits elf Erkrankungsfälle sind bekannt. Vor einem Verzehr wird daher dringend abgeraten

Mit einer öffentlichen Pressemitteilung warnt das Bayerische Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz vor zwei Chargen eines "Red Snapper"-Fischfilets.

Es handelt sich dabei konkret um tiefgekühlte Ware aus Vietnam. Nach aktuellem Kenntnisstand ist das "Red Snapper - Fischfilet aus Vietnam tiefgefroren, Fanggebiet Westpazifik FAO 71, Filetgröße 170 bis 230 Gramm/Stück" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten Ende 2018 und 16.07.2018 möglicherweise belastet.  

In verschiedenen Teilen Bayerns sind bereits 11 Erkrankungsfälle nach dem Verzehr des Red Snappers aufgetreten - dabei zeigten sich die klassischen Symptome einer Fischvergiftung. 

Aktuell wird davon ausgegangen, dass mindesten 13 Bundesländer davon betroffen sind. 

mge Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken