Medizinisches Wunder: Baby wiegt nur 286 Gramm bei Geburt – und überlebt

In Japan hat sich ein – im wahrsten Sinne des Wortes – kleines Wunder ereignet: Ein Frühchen mit gerade einmal 286 Gramm Geburtsgewicht hat überlebt

In Japan hat sich ein – kleines – Wunder ereignet

Bei seiner Geburt wog er gerade mal so viel wie ein halbes Pfund Butter: Mit 286 Gramm kam im August 2018 ein Junge in Japan zur Welt. Die Ärzte holten ihn per Kaiserschnitt auf die Welt, weil er sich im Mutterleib nicht mehr weiter entwickelte. Da war der Kleine gerade einmal 24 Wochen alt. Statistiken sagen, dass die Grenze zur Lebensfähigkeit eines Frühchens zwischen der 23. und der 25. Schwangerschaftswoche liegt. Doch auch das Geburtsgewicht ist entscheidend. Der kleine Junge war bei seiner Geburt so winzig, dass er in einen Handteller gepasst hätte, erinnern sich seine behandelnden Ärzte.

Kleiner Japaner mit großem Lebenswillen 

❤️

Gepostet von RP ONLINE am Mittwoch, 27. Februar 2019

Sechs Monate kämpften die Ärzte der Keiro Universtiät in Tokyo um das Überleben des "kleinsten Babys der Welt". Er lag auf der Intensivstation, wurde künstlich ernährt. Jetzt konnte er aus dem Krankenhaus entlassen werden. Mit stolzen 3238 Gramm durften ihn seine Eltern mit nach Hause nehmen. Damit hat er jetzt – sechs Monate nachdem er das Licht der Welt erblickte – normales Geburtsgewicht. Ob der Junge bleibende Schäden davongetragen hat, ist nicht bekannt.

Der kleinste Junge der Welt

Mit seinem Geburtsgewicht von gerade einmal 286 Gramm hat der kleine Japaner einen neuen fragwürdigen Rekord aufgestellt. Lange Zeit galt ein deutsches Frühchen, das 2009 mit 274 Gramm zur Welt gekommen war, als kleinstes Baby der Welt, jetzt ist er der kleinste Junge aller Zeiten. 

Kleines Wunder

Ärzte gaben ihm kaum Chancen, aber Rowan wollte leben

Der kleine Rowan kämpfte um sein Leben – und gewann
Rowan kommt drei Monate zu früh zur Welt – so früh können Babys eigentlich noch nicht überleben. Und dann zieht sich der Kleine auch noch eine schwere Darmerkrankung zu: Nekrotisierende Enterokolitis. Die Ärzte geben ihm eine einprozentige Überlebenschance, doch sie haben nicht mit dem Überlebenswillen von Rowan gerechnet.

Verwendete Quelle: RP Online

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche