Babynamen: Die beliebtesten Vornamen für Mädchen und Jungen 2018

Wie nennen Eltern ihre Kinder? Einmal im Jahr bestimmt die Gesellschaft für deutsche Sprache die beliebtesten Vornamen für Mädchen und Jungen. 2018 waren dies Marie und Paul. Ingesamt gab es wenige Überraschungen, herausgestochen ist allerdings Berlin

Marie und Paul sind die beliebtesten Kindernamen 2018

Die GfdS wertet einmal im Jahr die Daten von 700 Standesämtern aus und erfasst dabei nach eigenen Angaben rund 90 Prozent aller vergebenen Namen – für 2018 hat die Gesellschaft es gerade gemacht. Demnach stehen Marie und Paul bei den Deutschen ganz hoch im Kurs.

Wenige Überraschungen bei Vornamen-Trends 2018

Für 2019 prognostizieren die Experten von Vorname.com Ella und Emil als Trend-Namen, 2018 ging es hingegen noch etwas klassischer zu. Nach Angaben der Gesellschaft für deutsche Sprache wurden die meisten Mädchen in Deutschland 2018 Marie genannt. Jungen bekamen besonders häufig den Namen Paul. Unmittelbar darauf folgen Sophie und Maria sowie Alexander und Maximilian. Erstmals taucht der anglophone Name Henry in der Liste auf. "Henry ist in den Top-Ten ein absoluter Neuling und der erste anglophone Name seit Jahren", erklärte GfdS-Geschäftsführerin Andrea-Eva Ewels.

Gesundheit

Alles, was Sie über Vitamin D wissen sollten

Vitamin D
Vitamin D kann durch verschieden Nahrungsmittel aufgenommen werden. Welche, erfahren Sie im Video.
©Gala

Die beliebtesten Vornamen für Mädchen:

Marie
Sophie/Sofie
Maria
Sophia/Sofia
Emilia
Emma
Hannah/Hanna
Mia
Anna
Johanna 

Die beliebtesten Vornamen für Jungen:

Paul
Alexander
Maximilian
Elias
Ben
Louis/Luis
Leon
Noah
Henry/Henri
Felix

Einzige Überraschung: Mohammed in Berlin am beliebtesten

Die einzige Überraschung bei der Auswertung der GfdS: Mohammed (in verschiedenen Schreibvarianten) war 2018 der beliebteste Erstname in Berlin. Wie viele Mohammeds 2018 in Berlin tatsächlich geboren wurden, erklärte Ewels der Bild: "Von den insgesamt 22.177 Jungen, die 2018 in Berlin geboren wurden, bekamen genau 280 den Namen Mohammed."

Verwendete Quelle: Focus, Bild

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche