VG-Wort Pixel

Skurrile Angewohnheit Mann riecht täglich an dreckigen Socken und muss ins Krankenhaus

Was ein Mann aus China mit seinen Socken täglich macht, ist ekelerregend. 
Was ein Mann aus China mit seinen Socken täglich macht, ist ekelerregend. 
© Shutterstock
Was für eine eklige Angewohnheit: Ein Mann aus China roch über einen längeren Zeitraum täglich an seinen schmutzigen Socken und löst damit eine ernstzunehmende Krankheit aus

Keine Frage: Die benutzten Socken eines Fremden möchte niemand in die Finger kriegen. Und die eigenen? Nun ja - zwar werfen wir sie nicht mit Handschuh und Kneifzange in den Wäschepuff, aber nach einem Tag Power-Shopping oder einem Krisen-Meeting auf der Arbeit, möchten wir mit ihnen am Abend nicht zwingend weiter auf Tuchfühlung gehen. 

Skurrile Verbindung zwischen Socken und Lungenentzündung

Doch wie immer, bestätigen selbst beim Umgang mit benutzten Socken Ausnahmen die Regel. Ein Mann aus China konnte die Finger nicht von seinen schmutzigen Socken lassen und konsumierte täglich über einen längeren Zeitraum deren Geruch. Ein Aufenthalt im Krankenhaus stellte dann eine skurrile Verbindung zwischen dem ungewöhnlichen Ritual des Mannes an seinen Socken zu riechen und seiner Lungenentzündung her. 

Der Mann atmete täglich unbewusst einen Pilz ein

Durch seinen penetranten Socken-Konsum atmete der Mann laut der britischen Nachrichtenseite "Mirror" täglich unbewusst einen Pilz ein, der sich aufgrund seiner verschwitzen Füße im Schuh gebildet hatte. Ahnungslos sog er durch das Riechen an den Socken gefährliche Sporen ein, die sich in seiner Lunge ausbreiteten und zu einer ernstzunehmenden Lungenentzündung führten. Der Mann, der anonym bleiben will, muss sich jetzt auf einen längeren Aufenthalt im Krankenhaus einstellen. 

Verwendete Quellen: Tag24, Mirror

jku Gala

Mehr zum Thema