VG-Wort Pixel

Tierquälerei Mann kettet Schildkröte an, weil er in den Urlaub will

Schildkröte
Schildkröte
© Arche 90
Eine grausame Geschichte, die das ganze Netz bewegt

Was vergangene Woche in Dortmund passierte, schockiert nicht nur die Tierschutzorganisation "Arche 90" - das ganze Netz ist fassungslos über so viel Grausamkeit. 

Mann kettet Schildkröte im Garten fest 

Die Tierschutzorganisation "Arche 90" berichtet über den grausamen Fall aus Dortmund. In einer Schrebergartenanlage hatten Nachbarn am Samstagnachmittag Geräusche wahrgenommen und eine völlig hilflose Schildkröte entdeckt. Sie riefen sofort die Feuerwehr.

Der Besitzer hatte durch den Panzer der Schildkröte einen Schlüsselring gezogen und das Tier an mit einer langen Schnur im Garten befestigt. Laut der Tierschutzorganisation sei der Mann daraufhin für drei Wochen in den Urlaub gefahren. 

Grausame Schmerzen 

Was das Tier durchleben musste, ist unvorstellbar. Zum Einen handelte es sich um eine Wasserschildkröte, die der trockenen Hitze ausgesetzt war. Zum Anderen sei der Panzer von Schildkröten keinesfalls unempfindlich - vielmehr sei er zu vergleichen mit der Haut von Menschen. Es ist demnach kaum vorstellbar, welch starken Schmerz, die Schildkröte ertragen musste.

Der Besitzer muss sich nun in einem Verfahren gegen Tierquälerei verantworten - die Schildkröte wurde ihm selbstverständlich weggenommen und kann sich bei der Tierschutzorganisation "Arche 90" erholen. 

mge Gala

Mehr zum Thema