Make-A-Wish Stardesigner erfüllt krankem Kind Fashion Week-Traum


Stardesigner Naeem Khan tat sich mit der "Make-A-Wish-Foundation" für ein nachdenklich stimmendes Finale der New York Fashion Week zusammen

Zwischen all den Models bei der Fashion Show von Star-Designer Naeem Khan, stach ein Gesicht besonders heraus: Das von Trinity Faith Moran.

In erster Linie fiel sie auf, weil sie mit ihren 11 Jahren viel jünger und kleiner war als die Models um sie herum. Außerdem trug sie eine Sauerstoffbrille im Gesicht, ein Schlauch, der sie ständig mit Sauerstoff versorgt. Wie kam sie also zum Laufsteg eines der renommiertesten Designer der Gegenwart?

Kindheits-Traum: Einmal auf dem Laufsteg laufen

image Trinity leidet unter einem Rhabdomyosarkom im dritten Stadium, einer lebensgefährdenden Krebserkrankung. Sie hatte sich schon immer gewünscht einmal eine Karriere als Model auf dem Laufsteg einzuschlagen. Trotzig weigerte sie sich daran zu glauben, dass sie sich diesen Wunsch nie erfüllen können wird, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass sie das Alter nicht mehr erreichen wird. Zusammen mit der Make-A-Wish-Foundation und Glam4Good tat sie alles dafür ihren Traum doch noch in Erfüllung gehen zu lassen.

Die Make-A-Wish-Foundation ist ein international aktiver, gemeinnütziger Verein, der sich die Erfüllung von Herzenswünschen schwerstkranker Kinder zum Ziel gesetzt hat. Glam4Good ist eine Organisation, die mit Beauty&Fashion positive Veränderungen und inspirierende Stories hervorrufen will. Gemeinsam mit der Make-A-Wish-Foundation schlugen sie Khan vor Trinity auf seinem Laufsteg laufen zu lassen.

Ein Kleid nur für Trinity

image Khan war sofort begeistert von der Idee, auch wenn kaum Zeit blieb die Idee umzusetzen. In letzter Minute stellte er einen Entwurf für ein Kleid nur für Trinity zusammen, das perfekt zu Trinity und zu seiner aktuellen Kollektion passte. Heraus kam ein kirschrotes Prinzessinnen-Kleid.

Das Laufen auf dem Laufsteg hatte sie daheim zusammen mit ihrer Mutter gelernt und obwohl sie sehr nervös war, war sie begeistert. Ihre gesamte Familie saß in der Front Row und jubelte ihr zu. Wie ein Profi schwebte sie in ihrem roten, juwelen-besetzten Kleid über den Laufsteg und strahlte übers ganze Gesicht.

Wir hoffen, dass es Trinity bald wieder besser geht und dass wir sie bald wieder auf dem Laufsteg bewundern können.

tgi / Gala

Mehr zum Thema