Line Severinsen: Ehrliche Illustrationen nicht ganz einfacher Schwangerschaften

Die Füße sind angeschwollen, der Bauch steht einfach im Weg - für die meisten Frauen sind Schwangerschaften kein Zuckerschlecken. Die norwegische Künstlerin Line Severinsen zeigt das in bezaubernden Illustrationen

"1:24 Uhr. Moment. Warum bin ich wach? Achso, ja, ich habe mal wieder mitten in der Nacht Krämpfe..."


Dinge, die man einer Schwangeren nicht sagen sollte: "Bekommst du Drillinge?" oder "Oh mein Gott, du bist ja riesig", stehen ganz hoch auf der Liste.

Das Kind scheint nach zu kommen.

Irgendwann gibt man einfach auf, sich nach Sachen zu bücken. Doch: "Mist, der Schlüssel ist heruntergefallen und weit und breit kann mir niemand helfen."

"Schatz, ich glaube, ich platze!"

Die Füße sind ständig geschwollen!

Einige Details und Veränderungen des Körpers werden einfach verschwiegen.

Man sieht eigentlich gar nichts mehr, was sich unterhalb des Babybauchs abspielt, zum Beispiel.

View this post on Instagram

Can't see below the belly 😂😝

A post shared by 👩🏼 Line Severinsen (@kosogkaos) on

"Habe ich das Baby gerammt?" Tja, Sex in der Schwangerschaft ist eine ganz neue Erfahrung.

Wir bedanken uns herzlich bei der zweifachen Mama Line Severinsen! Takk, Line :-) Mehr wundervolle Illustrationen findet ihr auf ihrer Webseite oder auf ihrer Facebook-Page.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche