32.000 Kilometer durch 25 Länder: Mann fährt mit dem Auto von Malaysia nach Duisburg

Ein Mann, ein Wort. Um seine große Liebe aus Deutschland abzuholen, legt ein Mann aus Malaysia 32.000 Kilometer zurück. Mit dem Auto. Im November ist er angekommen.

Hadri fuhr in einem Toyota um die Welt (Symbolbild)

Zehn Jahre sind Derya, 30, aus Duisburg und Hadri, 34, aus Malaysia bereits ein Paar. Das Problem: Sie trennen rund 32.000 Kilometer. Bis jetzt. Denn Hadri hat sich tatsächlich auf den Weg gemacht, um seine Verlobte aus Deutschland abzuholen, mit dem Auto. Die wunderschöne Geschichte des Liebespaares hat "Bild" aufgeschrieben.

Zehn Jahre Fernbeziehung

Kennengelernt hatten sich Derya und Hadri über das Internet. Sie hatte eigentlich nur ihr Englisch verbessern wollen, fand dabei die große Liebe. Immer wieder besuchte Hadri seine Freundin in Deutschland, musste dann aber immer wieder Abschied nehmen. 2015 machte er ihr einen Antrag. Der Plan: Die beiden wollten in Deutschland heiraten und dann gemeinsam in Kuala Lumpur in ein neues Leben starten. Und der Automechaniker fasste einen Plan: "Ich wollte Derya heiraten und von zu Hause abholen – aber mit dem eigenen Auto."

Zwei Jahre Planung

Die Planungen für den romantischen Trip dauerten zwei Jahre. Hadri kaufte einen Toyota Carola Sprinter Truhen AE86, das Traumauto seiner Jugend. Der heute 34-Jährige begann mit der Streckenplanung, besorgte sich die nötigen Visa. Im August 2019 startet er in sein ganz persönliches Abenteuer. Er fährt über Thailand, Laos und China.

Große Reise für die große Liebe

Drei Monate, also rund 96 Tage, ist Hadri unterwegs, legt in seinem Toyota rund 32.000 Kilometer zurück, durchquert dabei 25 Länder. Alles für Derya. "Er ist verrückt", weiß die 30-Jährige. Und dennoch schafft er es. 

Durch 25 Ländern führte in seine Reise. Nach drei Monaten konnte er seine große Liebe endlich in die Arme schließen. <3

Gepostet von Bild am Donnerstag, 2. Januar 2020

 Das Auto und Hadri halten durch, müssen nur kleinere Stopps machen, für Reparaturen und Co. Im November 2019 kommt Hadri in Meiderich bei seiner Derya an. Zukunftspläne haben die beiden auch schon. Nach der Hochzeit soll es auf Flitterwochen durch Europa gehen – natürlich im Toyota.

Verwendete Quelle: Bild

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche