Liebe & Sexualität: Das verrät der Beruf über die Qualitäten im Bett!

Sag mir, was Du für einen Job hast und ich sage Dir, wie gut Du im Bett bist!

Der Job verrät auch das Talent im Bett.

Die Berufswahl sagt nicht nur etwas über den Charakter aus, sondern auch darüber wie gut man im Bett ist. Das behauptet zumindest Clemens Beöthy in seinem neuen Buch "Warum Köche gut küssen und Anwälte oft fremdgehen". Dabei blickt der Paar-Therapeut auf ganze zwanzig Jahre intensive Paarberatung zurück, in der sich bestimmte Beziehungsmuster immer wieder bestätigt hätten.

Die prickelndsten Sex-Geheimnisse haben wir hier zusammengefasst:

Anwälte

Anwälte sind vielleicht der Traum einer jeden Schwiegermutter, in einer Beziehung schneiden die Rechtsgelehrten allerdings nicht gut ab. Sie kümmern sich wenig um die eigenen Kinder, überlassen der Frau den Haushalt und gehen dazu auch noch oft fremd, um ihr mangelndes Selbstswertgefühl zu kompensieren. Das ist auch der Grund, weswegen Juristen am Ehesten bei Orgien in Swingerclubs gefunden werden.

Polizisten

Gerade Polizistinnen sollen auf prickelnde Affären stehen. Ideal für Anwälte, zu denen das Verhältnis meistens sowieso eher gespannt ist - eine Spannung, bei der sich mit größerer Wahrscheinlichkeit eine heiße Liaison entwickelt, als mit dem Partner auf Streife, der sowieso schon alles über einen weiß.

Finanzbeamte

Wer als Finanzbeamter arbeitet, dem ist vor allem eines wichtig: Sicherheit. Nur was schwarz auf weiß in einem Dokument steht, dem glaubt er auch. Das schlägt sich auch im Privatleben nieder: Finanzbeamte sollen nämlich tierisch eifersüchtig sein. Andererseits lassen sie das Tier aber auch im Bett raus, denn dort sollen sie schier unersättlich sein.

Ärzte

Nicht nur seit George Clooneys Auftritt in Emergency Room schmachten unzählige Frauen smarten Ärzten hinterher. Doch die Krankenschwester, die in einer allzu langen Nachtschicht von einem sexy Tango zwischen den Laken mit dem Herrn Doktor träumt, dürfte bitter enttäuscht sein. Geht es nach der Erfahrung von Clemens Beöthy sind die Götter in Weiß beim Matratzensport langweilig und fantasielos.

Köche

Das komplette Gegenteil sollen Köche sein. Als Schirmherr der sinnlichen Freuden bringt er sie im Bett um den Verstand, ist ein hervorragender Küsser und kann natürlich auch noch gut kochen. Er legt wert darauf, dass ihr gefällt, was er serviert und das nicht nur zu Tisch.

Pfarrer

Der (evangelische) Pastor ist - oh Wunder - die perfekte Wahl, wenn man einen idealen Familienvater sucht. Treu, sozial und kulturell interessiert steht der Pfarrer für genau die moralischen Wertvorstellungen, die einem von einer langen Beziehungen mit Haus und Garten und vielen Kindern träumen lässt. Dafür ist er im Bett auch konservativ.

Journalisten

Journalisten kommen bei Beöthy nicht gut weg: Sie suchen immer nach Liebeleien, gerne mal mehrere gleichzeitig und das in erster Linie dann, wenn sie einem nützen. Journalistinnen sollen dann auch schon mal mit Promis anbändeln, wenn sich daraus eine Exklusivstory ergibt; mit Politikern, wenn sie Intrigen auf höchster Ebene wittern oder mit einem Designer, wenn sie sich daraus Inspiration erhoffen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche