Lebensgefahr! : Diese Haushaltsgeräte können zu einem Wohnungsbrand führen!

Seit Jahren schon könnte eine große Gefahrenquelle in Ihrem Haushalt ihre Arbeit verrichten. Finden Sie jetzt heraus, ob sie betroffen sind

Rauchmelder

Für manch geplagte Hausfrau ist ein Wäschetrockner ein echter Segen. Klappe auf, Wäsche rein und im Nu hat man trockene Wäsche und spart sich das Ausschütteln und Aufhängen nasser Kleidungsstücke auf einem sperrigen Wäscheständer. 

In einem jüngst erschienen Artikel warnt die Stiftung Warentest jetzt allerdings vor einer Reihe von Wäschetrocknern. Bei einigen Kondensations-Wäschetrocknern könne der Motorkondensator überhitzen. Im schlimmsten Fall kann der Wäschetrockner in Flammen aufgehen: Eine lebensgefährliche Situation. 

Rückenschmerzen?

Mit diesen Tipps wird's besser

Rückenschmerzen
Wie Sie richtig schlafen können um Rückenschmerzen zu vermeiden, sehen Sie im Video.
©Gala

Gleich zwei Produktionsjahre sind betroffen

Laut Stiftung Warentest sind Wäschetrockner der Marken Beko, Grundig und Blomberg von 2012 und 2013 betroffen. Wenn man solch ein Gerät im Haushalt hat, sollte man es nicht mehr benutzen und vorsichtshalber den Stecker ziehen. Betroffen sind folgende Modelle: 

Produktionsjahr 2012
- Grundig GTK 4831 (Mai bis September 2012)
Blom­berg TKF 8439 (September 2012)
- Blom­berg TKF 8431 G (Juli und August 2012)
- Blom­berg TKF 8239 (Mai 2012)

Produktionsjahr 2013
- Beko DCU 7230 EJ150 (Mai bis Oktober 2012)
- Beko DCU 7330 (Mai bis Oktober 2012)
- Beko DC 7130 (Mai bis November 2012)
- Beko DCU 7230 (September bis Oktober 2012)
- Blom­berg TKF 7439 (Mai bis Oktober 2012)

Das Produktionsdatum kann man auf dem Typenschild ablesen. Das Schild findet man im inneren Türrahmen unten. Die ersten Ziffern stehen dabei für das Produktionsjahr, die letzten Ziffern für den Monat. 

Kostenloser Reparaturservice

Unter den kostenlosen Hotline-Nummern 0 800/9 59 55 00 für Beko und Blom­berg und 0 61 02/86 86 893 für Grundig können Verbraucher einen Termin mit dem Kunden­dienst ausmachen. Ein Techniker kommt dann nach Hause und repariert das Gerät. Das soll etwa 20 Minuten dauern und nichts kosten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche