VG-Wort Pixel

LKW-Fahrer verdächtigt 20 Tonnen Schokolade vom Erdboden verschluckt

20 Tonnen Schokolade sind spurlos verschwunden. 
20 Tonnen Schokolade sind spurlos verschwunden. 
© Getty Images
Ein LKW-Fahrer ist mit fast 20 Tonnen Schokolade abgehauen. Die Polizei fahndet nach dem Lastwagen mit der süßen Fracht. Die Tat soll kein Einzelfall sein.

Schokoladenklau der Superlative: Ein LKW-Fahrer ist mit 20 Tonnen Schokolade im Wert von 50.000 Euro auf der Flucht. Wie "Spiegel Online" berichtet, soll der Unbekannte seine Papiere gefälscht haben und ist mit der wertvollen Fracht verschwunden. Was er mit umgerechnet 20.000 Kilogramm Schokolade wohl vorhat? Die kuriose Tat soll jedenfalls kein Einzelfall sein.

20 Tonnen Schokolade verschwunden

Wie die Tiroler Polizei am gestrigen Donnerstag (21. November) mitteilte, soll der unbekannte Täter mit gefälschten Dokumenten und Fahrzeugpapieren Anfang der Woche die Fracht abgeholt haben. Leider kam die süße Ware am Zielort in Belgien niemals an. Nach mehrmaligem Unternehmenswechsel war zuletzt eine Firma in Tschechien mit der Lieferung beauftragt. Doch bei der Firma kannte den Dieb niemand. Laut Polizei soll die Tat kein Einzelfall sein. "In den letzten Jahren hatten wir immer wieder vereinzelt Fälle, bei denen beladene Lastwagen nicht angekommen sind - auch mit Schokolade", so eine Polizeisprecherin zur "dpa".

Das Netz feiert Schoko-Klau  

Was will eine Person mit so viel Schokolade, fragt man sich bei der Geschichte. Der Fall macht im Internet schnell die Runde. "Was macht man mit 20 Tonnen Schokolade? Essen? Einschmelzen und schon mal Osterhasen gießen, ist nicht mehr so lange hin", witzelt ein User auf Twitter. Ein anderer kommentiert auf Facebook: "Das war der Weihnachtsmann!" Das Netz macht sich über die Tat lustig. Ob die Schokolade noch einmal auftaucht oder sich jemand wirklich über ein sehr großes Weihnachtsgeschenk freuen wird? Wer weiß?!

Verwendete Quellen: Spiegel Online, dpa (Deutsche Presse-Agentur)

jse Gala

Mehr zum Thema