Ultraschallbild verunsichert Eltern : Küsst hier ein Toter ein Embryo?

Eine schwangere Frau aus San Diego geht zum Frauenarzt und ist geschockt: Auf dem Ultraschallbild sieht es sieht so aus, als ob ein Toter ihr Embryo küssen würde.

Symbolbild

Shantel Carrillo und ihr Partner Bryce Vinson aus San Diego sind geschockt vom Ultraschallbild ihres Babys. Die Amerikanerin befindet sich in der 20. Schwangerschaftswoche, als sie zur frauenärztlichen Vorsorgeuntersuchung geht. Sie und ihr Mann freuen sich darauf, ihr Neugeborenes zu sehen. Doch laut dem Fernsehsender "NBC7 News" sind die werdenden Eltern fassungslos, nachdem sie ihr Ultraschallbild erhalten. Sie vermuten, dass ein Toter ihren Embryo küsst. 

Ultraschallbild verwirrt: "Da küsst ein Engel dein Baby!"

Nachdem Shantel vom Frauenarzt nach Hause kommt, postet sie ihr Ultraschallbild voller Freude auf Facebook. Dann passiert etwas Ungewöhnliches: "Kurz darauf, vielleicht 30 Sekunden später, schrieb jemand: 'Da küsst ein Engel dein Baby!'", erklärt die schwangere Frau "NBC7 News". Sie schaute sich das Bild noch einmal genauer an, zeigte es ihren Familienmitgliedern und alle waren sich einig: Auf dem Ultraschallbild ist ihr Vater zu erkennen, der 2016 verstarb.

Kurioses Bild: Echt oder unecht?

Nach der Entdeckung entschied sich Shantel, das Ultraschallbild ihres Babys und ein Bild ihres Vaters Seite an Seite auf der Internetplattform "reddit" hochzuladen. Wie auf dem zusammengefügten Foto zu erkennen ist, sehen die markierten Umrisse dem Profil ihres Vaters auf der rechten Seite zum Verwechseln ähnlich.

Küsst auf Shantel Carrillos Ultraschallbild ihr Toter Vater ihr Embryo? 

 Ein User beschuldigte sie, das Ultraschallbild mit Photoshop bearbeitet zu haben. Doch Carillo dementiert die Vorwürfe. Die Ähnlichkeit deutet sie eher als Zeichen ihres Vaters: "Er könnte es tatsächlich sein und sagen: 'Hey, ich bin da und alles ist gut.'"

Verwendete Quellen: NBC7 News, reddit.com

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche