Aufregung auf Twitter: Kundin entsetzt über IKEA-Produkt, dann folgt die Überraschung

Eine Frau aus England kaufte bei IKEA ein und blamierte sich dann mit einem Twitter-Post darüber bis auf die Knochen 

IKEA 

Da läuft man manchmal stundenlang durch IKEA, um alles für seine vier Wände zusammenzusammeln und muss dann zu Hause feststellen, dass man sich vergriffen hat. Was für eine Enttäuschung. Das passierte vermeintlich auch einer Kundin, doch am Ende staunte sie nicht schlecht.

Twitter-Post geht viral

Marie Stent aus England kaufte sich bei IKEA einen Toilettensitz - komfortabel und natürlich in strahlendem Weiß. Als sie diesen zu Hause auspackte erlebte sie allerdings ihr blaues Wunder und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Klobrille war hellblau! 

Achtung, Lebensgefahr!

Das sind die gefährlichsten Delikatessen der Welt

Gefährliche Spezialitäten
Das koreanische Sannakji ist ein Tintenfisch-Gericht, was nicht ganz ohne Risiko zu genießen ist.
©Gala

Auch ein Umtausch war leider ausgeschlossen, denn sie hatte den Kassenbon bereits weggeworfen. Ihre Tochter Amber veröffentlichte den vermeintlichen Fehlkauf und die witzige Story dahinter schließlich auf Twitter und schreibt: "Meine Mutter hat einen Toilettensitz von IKEA gekauft, kam nach Hause und drehte durch, weil der Sitz blau ist und sie die Rechnung bereits weggeworfen hatte. Über 30 Minuten lang hat sie versucht, ihre neue blaue Toilette zu akzeptieren. Bis ich kam und die Anweisung gelesen habe." 

Witziger IKEA-Fail

Amber zog die blaue Schutzfolie ab und schon war der neue Toilettensitz weiß - zur Freude ihrer Mutter. Die Geschichte sorgte im Netz für viele Lacher und auch andere User schilderten ähnliche Erlebnisse. Eine Userin namens Kelly postete zum Beispiel, dass ein Kunde im IKEA Dublin nach einem Jahr seine blaue Küche zurückgeben wollte. Die Farbe löste sich ab. Er hätte die blaue Küche zwar nur fälschlicherweise bekommen und eigentlich eine weiße bestellt, doch die Farbe gefiel ihm trotzdem. Ende vom Lied: Auch er hatte einfach nicht bemerkt, dass er immer noch die Schutzfolie auf den Küchen-Fronten hatte. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche