Aufreger: Kunde verärgert: Amazon deponiert Paket in Mülltonne

Onlinebestellungen werden zumeist dann geliefert, wenn wir nicht zu Hause sind. Im Paketshop oder beim Nachbar hinterlegen? Das war einem Amazon-Zusteller aus Siegburg offenbar zu aufwendig – er wählte einen unfassbaren Ablageort

Ein Amazon-Kunde fand sein Paket in der Mülltonne

Es ist ein leidiges Thema, das wir wohl alle kennen: Warten wir auf eine Lieferung, kommt der Paketbote immer genau dann, wenn wir nur mal für wenige Sekunden das Haus verlassen. Auch einem Mann aus dem nordrhein-westfälischen Siegburg ist es jetzt so ergangen. Doch als er herausfand, wo der Zusteller sein Paket deponiert hatte, darüber war er dann doch etwas verärgert – verständlicherweise.

Paketzustellung mal anders

Der 41-Jährige aus Siegburg wartete auf eine Online-Bestellung, als ihm letzte Woche beim Heimkommen eine Amazon-Zustellbenachrichtigung entgegen flatterte – sein Paket war geliefert worden. Doch nicht etwa konnte er sich seine Bestellung jetzt beim Nachbarn abholen, nein, der Zusteller hatte etwas mehr Kreativität beim Auswählen des Ablageortes bewiesen. 

Aus der Küche

Mit diesem Trick ist die Avocado im Nu reif

Mit diesem genialen Trick ist die Avocado im Nu reif!
Mit diesem Trick werden Avocados schnell reif und lecker.
©Gala

Immerhin war's die Grüne Tonne

Unter der Rubrik "Wo ist ihre Sendung jetzt" steht es klar und deutlich geschrieben: "Im Grünemülltonne" hatte der Zusteller es abgelegt. Und dabei handelte es sich nicht etwa um einen Nachbarn mit dem ungewöhnlichen Namen "Grünemülltonne" oder eine Straße in der Nachbarschaft, sondern um genau das, was man denkt: die Mülltonne. Zum Glück hatte der findige Fahrer dafür die grüne Tonne ausgesucht, die wird zumindest nicht wöchentlich geleert ... 

Amazon-Kunde macht Ärger öffentlich

Auf Facebook machte der Siegburger seine Verärgerung öffentlich, schreibt unter ein Bild der Lieferbenachrichtigung: "Es macht ganz den Anschein, als würde Ihr Lieferdienst diese Art der Zulieferung für passend erachten. Ich frage aus diesem Grund: Ist das wirklich so, gehören die Produkte, die ich bei Ihnen bestelle, wirklich direkt in die Mülltonne?" Amazon reagierte prompt, entschuldigte sich ebenfalls via Social Media: "Wir übernehmen die Verantwortung für die Zustellung unserer Artikel, vom Versand bis zur Übergabe an den Empfänger." Beim Transportdienst habe man sich zudem beschwert, heißt es vonseiten des Unternehmens.

Zusteller beweisen Kreativität

Nicht nur der Zusteller in Siegburg hat sich einiges einfallen lassen, um das Paket loszuwerden, auch diese Fälle sorgten online für Aufsehen. 

Liebes Amazon-Team, ich hatte doch schon vor einigen Wochen mitgeteilt, dass ich nicht unter der Treppe wohne. Siehe Kommentar....

Gepostet von Michael Trock am Freitag, 26. April 2019

Wenn der Amazon Paketbote das Paket hinterlässt, gut das die Tonne nicht geleert wurde heute 🤷‍♀️

Gepostet von Mavro Chry am Freitag, 26. April 2019

Verwendete Quelle: Express.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche