Ungewöhnliche Diagnose: Kleiner Junge hat seltsamen Husten - Ärzte machen überraschenden Fund

Ein zunächst harmloser Husten brachte beim Arzt eine erschreckende Diagnose mit sich

Junge beim Arzt (Symbolbild) 

Eine leichte Erkältung kann ein Kind schon mal bekommen. Daher dachten sich auch die Eltern eines kleinen Jungen aus dem indischen Neu-Delhi zunächst nichts, als ihr vierjähriger Sohn Husten hatte. Als dieser jedoch immer keuchender wurde und den Kleinen mehr und mehr quälte, suchten sie laut polnischer Nachrichtenseite "Interia" eine Hals-Nasen-Ohren-Station auf. Was der Arzt dort diagnostizierte, ist schockierend. 

Überraschender Fund in der Lunge 

Wie die Eltern dem Arzt berichteten, habe der kleine seit einigen Tagen ein leichtes Röcheln in seinem Husten. Er habe jedoch noch nie eine Erkrankung in der Lunge gehabt, wirkte auf den Arzt auch sonst ziemlich gesund, weshalb er sich entschied, genauer hinzusehen. Während Röntgenaufnahmen keine weitere Aufklärung geben konnten, brachte schließlich eine Spiegelung der Lunge die etwas ungewöhnliche Diagnose: Der Junge hatte offenbar eine kleine Pfeife beim Spielen verschluckt.  

Sternzeichen

Das macht den Schützen zum besten Freund

Sternzeichen: Das macht den Schützen zum besten Freund
Schützen probierend gerne neue Sachen aus. Lassen Sie sich von ihm mitreißen.
©Gala

Gegenstand konnte entfernt werden 

Die Pfeife konnte schließlich mit Hilfe einer Operation aus der Lunge entfernt werden. Der kleine Junge hat den Vorfall überstanden und muss somit auch nicht weiter an diesem unangenehmen Husten leiden. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche