VG-Wort Pixel

Kein Scherz Lidl verkauft jetzt Cannabis

Produktrückruf bei Lidl
Produktrückruf bei Lidl
© Getty Images
Seit vergangener Woche können Kunden bei dem Discounter-Markt neben gängigen Tabaksorten auch Cannabis kaufen

Was zunächst wie ein Scherz klingt, ist tatsächlich schon Realität: Die Discounter-Kette Lidl verkauft seit vergangener Woche Cannabis.

Cannabis beim Discounter Lidl 

Es ist wahr - die Hanfblüten können von nun an in Lidl-FIlialen gekauft werden, doch eine kleine Einschränkung gibt es dabei. Bisher  sind es nur die Schweizer-Filialen, die Cannabis verkaufen. Die Discounter-Kette baut aktuell offenbar die Zusammenarbeit mit Startups aus - das Sortiment der Schweizer Märkte wurde um zwei Produkte der Marke "The Botanicals" erweitert - zwei Cannabis Produkte. 

Tabak oder Cannabis 

Die Kunden können von nun an bei Lidl zwischen gängigen Tabak-Sorten und dem neuen Hanfblüten-Produkt wählen. Dieses wird von nun an als Zusatz für Selbstdreher angeboten. Dabei können sich die Kunden zwischen zwei Produkten - den 1,5 Gramm Hanfblüten aus Indooranlagen (für etwa 15 Euro) oder den 3 Gramm Hanfblüten aus dem Gewächshaus (für etwa 16,70 Euro) entscheiden. 

Cannabis-Produkt
Cannabis-Produkt
© Lidl Schweiz

Anbau in der Schweiz 

Produkte des Unternehmens "The Botanicals" werden in der Schweiz angebaut. Dabei werden teilautomatisierte Gewächshäuser genutzt und die Verwendung chemischer Zusatzstoffe wird vermieden. Aber warum ist der Verkauf eigentlich legal? Tatsächlich enthalten die Blüten des Unternehmens nur sehr wenig von der rauschauslösenden Substanz THC - in den angebotenen Produkten ist der Anteil Cannabiodil größer. In der Schweiz ist zudem die Drogenpolitik relativ liberal: Der Handel mit Cannabis bei einem THC-Gehalt von weniger als ein Prozent, ist völlig legal. Die angebotenen Produkte enthalten einen THC-Gehalt von 0,8 Prozent - eine sehr geringe Menge, die dennoch eine berauschende Wirkung haben kann. 

mge Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken