Kein Arzt kann ihr helfen: Junge Frau erblindet nach Kreuzfahrt

Sie ist gerade einmal 15 Jahre alt. Doch eine Kreuzfahrt mit ihrer Familie könnte bereits ihr ganzes Leben zerstört haben

Kreuzfahrt wird zum Horror-Trip: 15-jähriges Mädchen erkrankt und keiner kann ihr helfen
Letztes Video wiederholen
Erst glaubt die Familie, dass sich das Mädchen eine Magenverstimmung zugezogen hat, doch ihr Zustand verschlechtert sich rapide. Mittlerweile ist Jordyn W. sogar erblindet und die Ärzte wissen nicht weiter.

Jordyn Walker, 15, ging im Sommer mit ihrer Familie auf eine Kreuzfahrt. Doch, wie die New York Post berichtet, als sie von dieser zurückkehrte, fingen die Beschwerden an: Übelkeit, Erbrechen, Blut im Stuhl, Schwellungen im Gesicht. Die Ärzte diagnostizierten eine Sinusinfektion, eine Erkrankung der Schleimhaut der Nebenhölen. Spätestens als das Mädchen seinen Geruchs- und Geschmackssinn verliert, wird es brenzlich. Doch die Ärzte konnten nichts finden. Ebenso unerklärlich, wie die Symptome auftraten, verschwanden sie auch wieder.

Ein erneuter Rückfall im Dezember

Kurz vor Weihnachten allerdings der Schock: Die Geschichte schien sich zu wiederholen. Am 12. Dezember wurde die junge Frau aus Missouri/USA in die Notaufnahme des KU Medical Centers gebracht. Zuvor hatte sie bereits seit zehn Tagen an Übelkeit und Erbrechen gelitten. Ihr Gesicht schwoll während der Wartezeit an; diesmal verlor sie ihre Sehkraft.

Schwere Stunden für die junge Frau

Seitdem musste sie notoperiert werden, Teile ihre Augenhöhlen wurden entfernt, um den Druck der Schwellungen entgegenzuwirken. Doch ihre Sehkraft wird sie nach aktueller Aussage der Ärzte nicht wiedererlangen. Ihre Familie ist verzweifelt. Denn wie sie auf der Seite gofudme berichten, wüssten die Ärzte bis heute nicht, an welcher Krankheit die 15-Jährige überhaupt leidet. Eine Behandlung gestaltet sich entsprechend schwierig.

Kann das geballte Wissen der Netzwelt helfen?

Nun hoffen ihre Familienangehörigen auf Hinweise aus der ganzen Welt. Und tatsächlich: Unter dem Beitrag versuchen die Kommentatoren nicht nur Mut zu machen, sondern geben auch Tipps, was es sein könnte. Vielleicht ist ja eine entscheidende Idee dabei.

Operation dringend notwendig

Der Kopf dieser Frau ist zu schwer für die Wirbelsäule

Die Wirbelsäule der Frau kann ihren Kopf nicht mehr lange halten
Das Fatale: Sie hat nur zwei Wochen Zeit sich einer lebenswichtigen Operation zu unterziehen, sonst bricht ihr Rückgrat. Doch die OP ist sehr teuer.
©Gala

Verwendete Quellen: New York Post, gofundme

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche