VG-Wort Pixel

Interessant Warum werden Bio-Gurken in Plastik verpackt?

Während herkömmliches Obst und Gemüse so angeboten wird, sind Bio-Lebensmittel immer in einer Plastikverpackung eingewickelt

Der umweltbewusste Bio-Trend erlangt immer mehr an Beliebtheit. Sämtliche Supermärkte haben das Bedürfnis ihrer Kunden bereits erkannt und entsprechend umgerüstet: Sogar bei den Discountern findet man mittlerweile eine große Auswahl an Bio-Produkten.

Bio-Lebensmittel in Plastik verpackt

Betrachtet man nun beispielsweise das Bio-Gemüse und -Obst im Supermarkt etwas genauer, kommt mit großer Verwunderung eine Frage auf: Warum sind ausgerechnet die Bio-Lebensmittel im Supermarkt noch zusätzlich in Plastik verpackt? Ob Äpfel, Paprika, Bananen oder Gurken - sobald das Bio-Zeichen gesetzt ist, kommt eine Schicht Plastik um die Ware. Doch was ist der Grund für diese widersprüchlich erscheinende Verpackungsart?

Ein Erklärungsversuch

Wie der stern berichtet werden in der herkömmliche Landwirtschaft Pestizide sowie chemische Pflanzenschutzmittel für den Anbau verwendet. Diese Maßnahme unterliegt in der ökologischen Landwirtschaft einem strengen Verbot. Um die Bio-Lebensmitteln im Supermarkt nun vor den herkömmlich angebauten und chemisch behandelten Lebensmitteln zu schützen und den direkten Kontakt zu verhindern, werden sie in Plastik umhüllt. Der Kunde kauft also Bio in einer Plastikverpackung - ein skurriler Widerspruch.

Wer sich also noch bewusster und ökologischer ernähren möchte, sollte einen reinen Bio-Supermarkt oder einen Wochenmarkt aufsuchen.

mge

Mehr zum Thema


Gala entdecken