Interessant: Warum werden Bio-Gurken in Plastik verpackt?

Während herkömmliches Obst und Gemüse so angeboten wird, sind Bio-Lebensmittel immer in einer Plastikverpackung eingewickelt

Gurke

Der umweltbewusste Bio-Trend erlangt immer mehr an Beliebtheit. Sämtliche Supermärkte haben das Bedürfnis ihrer Kunden bereits erkannt und entsprechend umgerüstet: Sogar bei den Discountern findet man mittlerweile eine große Auswahl an Bio-Produkten.

Bio-Lebensmittel in Plastik verpackt

Betrachtet man nun beispielsweise das Bio-Gemüse und -Obst im Supermarkt etwas genauer, kommt mit großer Verwunderung eine Frage auf: Warum sind ausgerechnet die Bio-Lebensmittel im Supermarkt noch zusätzlich in Plastik verpackt? Ob Äpfel, Paprika, Bananen oder Gurken - sobald das Bio-Zeichen gesetzt ist, kommt eine Schicht Plastik um die Ware. Doch was ist der Grund für diese widersprüchlich erscheinende Verpackungsart?

108 Jahre nach ihrem Untergang

So sieht die Titanic heute aus

108 Jahre nach ihrem Untergang: So sieht die Titanic heute aus
Experten sind sich sicher, dass die Titanic in 30 Jahren komplett zersetzt sein wird.
©Gala

Ein Erklärungsversuch

Stars beim Essen

Mahlzeit!

Thandie Newton sitzt in der Badewanne und isst
Janina Uhse trinkt Tee
Date-Night für Kim Kardashian und Kanye West: Gemeinsam schauen sie sich das Basketball-Spiel der Los Angeles Lakers gegen die Cleveland Cavaliers an und gönnen sich dabei feinstes Stadion-Food. Doch Kim lässt ihre gesündere Variante mit frischen Früchten für die frittierten Snacks auf der Pappschachtel ihres Mannes links liegen. Statt Ananas und Mango mampft sie lieber knusprige Pommes frites – Mahlzeit!
Wir können gar nicht oft genug über die verblüffende Ähnlichkeit von Reese Witherspoon (rechts) und Tochter Ava Phillippe sprechen. Auch beim gemeinsamen Lunch des Mutter-Tochter-Gespanns staunen wir, dass nicht nur der Inhalt auf den Tellern fast identisch aussieht. 

156

Wie der stern berichtet werden in der herkömmliche Landwirtschaft Pestizide sowie chemische Pflanzenschutzmittel für den Anbau verwendet. Diese Maßnahme unterliegt in der ökologischen Landwirtschaft einem strengen Verbot. Um die Bio-Lebensmitteln im Supermarkt nun vor den herkömmlich angebauten und chemisch behandelten Lebensmitteln zu schützen und den direkten Kontakt zu verhindern, werden sie in Plastik umhüllt. Der Kunde kauft also Bio in einer Plastikverpackung - ein skurriler Widerspruch.

Wer sich also noch bewusster und ökologischer ernähren möchte, sollte einen reinen Bio-Supermarkt oder einen Wochenmarkt aufsuchen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche