VG-Wort Pixel

Interessant Daran erkennen Sie, dass Sie keinen Zucker vertragen

Zucker
Zucker
© Getty Images
Nicht alle Menschen vertragen Zucker gleich gut - im Gegenteil: Bei einigen macht sich der Zucker schnell negativ bemerkbar 

Ob der Zucker Im Kaffee, die Kugel Eis im Sommer oder ein Stück Torte zum Familienfest: Eine kleine Schlemmerei gönnt sich wohl jeder gelegentlich, dabei verträgt nicht jeder Körper Zucker. 

Woran Sie erkennen, dass Ihr Körper keinen Zucker verträgt 

Tatsächlich gibt der Körper dem Menschen eindeutige Zeichen, die darauf hinweisen, dass der konsumierte Zucker nicht vertragen wird.

Die Haut ist schlechter geworden und immer mehr Unreinheiten sind zu sehen? Häufig ist das ein Zeichen dafür, dass Zucker nicht vertragen wird. Der Zucker verursacht im Körper einen schnellen Anstieg des Insulinspiegels, wodurch wiederum fettige Spuren auf der Haut zustande kommen, die schnell zu Pickeln und Akne führen können. 

Einschlafstörungen am Abend und kein fester Schlaf in der Nacht? Auch das kann ein Zeichen dafür sein, dass der Körper keinen Zucker verträgt. Ebenso wie Koffein kann Zucker den Körper so "pushen", dass eine erholsame Nachtruhe kaum noch möglich ist. 

Erschöpfung nach dem Essen? Grad wenn das Essen viel Zucker oder Kohlenhydrate enthalten hat, fühlt man sich nicht selten schlapp und würde am liebsten einen kleinen Mittagsschlaf einlegen. Auch damit will der Körper ein Zeichen setzen: Während diejenigen, die Zucker gut vertragen voller Energie auch nach dem Essen sind, ist es bei Menschen mit einer Zucker-Unverträglichkeit umgekehrt: Sie fühlen sich schlapp.  

Gala

Mehr zum Thema