Instagram Fail: EU Parlament postet dieses Bild - und macht einen peinlichen Fehler

In einem Post ruft das Europäische Parlament zu mehr Tierschutz auf - doch dabei ist den Verantwortlichen leider ein wichtiges Detail entgangen

Dieses Bild sorgte für Diskussionen.

Gut gemeint, aber blöd gelaufen: Das Europäische Parlament hat am Dienstag per Instagram dazu aufgerufen, mehr Bienen zu schützen. Denn das Bienensterben ist längst kein neues Thema mehr - in einigen EU-Mitgliedsländern ist die Zahl der Bienen um 50 Prozent gesunken. Doch für diese Zahlen interessierten sich die wenigsten User.

"Das ist keine Biene"

Viel präsenter war die Diskussion um das, was auf dem Bild zu sehen ist. Denn das ist keine Biene. "Ist das nicht eine Wespe?", fragt ein User unter dem Foto. Ein anderer kommentiert: "Das auf dem Bild ist keine Biene, bitte aktualisiert das Foto!" Und schon ging der Kommentar-Regen los. 

Das Social Media Team des Parlaments versuchte zu schlichten und räumte den Fehler ein. Doch das machte es nicht wirklich besser. Natürlich ist es peinlich, dass gerade diejenigen, die sich für den Schutz der Bienen einsetzen, nicht einmal wissen, wie sie aussehen.

Doch das Foto auf Instagram soll nicht gelöscht werden, um die Transparenz zu wahren. Immerhin haben sie versprochen, so schnell wie möglich einen neues Bild mit echten Bienen zu veröffentlichen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche