Instagram: Prahlerei der Luxus-Gören

Unter dem Hashtag #richkidsofinstagram posten Milliardärs-Kinder alles, um zu zeigen, dass sie "richerthanyou" sind

Das Leben der reichsten Kinder dieser Welt hat wenig mit dem normalen Alltag eines Kindes gemein: Mit dem Privat-Jet fliegen sie um die Welt und lesen dabei die Zeit von der goldenen Rolex ab. Der Chauffeur bringt sie in einer Luxus-Limousine von Termin zu Termin und wenn der Pelz mal zu warm wird, erfrischen sie sich mit einem Schluck aus der Magnum-Champagnerflasche.

Instagram als Vergleichs-Portal

Was bringt aber der ganze Luxus, wenn man ihn nicht teilen kann? Im Fall der #richkidsofinstagram heißt "teilen" vor allem das Teilen auf Instagram, einer Online-Plattform, die sich auf das Posten von Bildern spezialisiert hat. Unter diesem Hashtag zeigen Milliardärs-und Millionärs-Töchter-und Söhne, was sie haben. In golden umrahmten Bildern bekommen die knapp 200.000 Follower des Kanals die geballte Ladung Luxus zu sehen. Dabei versuchen die "Rich Kids" ständig einander zu übertreffen.

In der Welt des Luxus geht es nur um eines: Mehr zu haben als der andere und es zu zeigen. Dazu ist Instagram geradezu perfekt. In der glitzernden Welt des Luxus-Lebens sind Bilder am Besten dazu geeignet, um zu zeigen "Guck mal, was ich habe und Du nicht!". Der offen zur Schau gestellte Reichtum interessiert aber nicht nur die anderen reichen Kinder, sondern zieht auch viele reguläre User in ihren Bann. Viele sind fasziniert von dieser glamourösen Parallelwelt und träumen insgeheim von einem solchen Leben.

Anecken gehört zum Programm

Die Angebereien führen aber nicht nur zu Bewunderung. So manch einem User geht die Angeberei gegen den Strich. Unter jedem Bild finden sich deswegen auch viele negative Kommentare. Die "Rich Kids" stört das nicht, denn sie wissen, dass auch negative Publicity gute Publicity ist und die Kommentare die Reichweite ihrer Bilder nur erhöhen. Wer mit ihrem Reichtum nicht klar komme, sei eben nur neidisch. Hämisch provozieren sie dabei mit Hashtags wie #richerthanyou oder #bethebestfucktherest.

Bekannte Luxus-Kinder

Dorothy Wang ist die Tochter von Roger Wang, dem Manager der Golden Eagle International Group, Chinas größter Kaufhauskette. Mit einem Vermögen von ca. 4 Milliarden Dollar, macht er seine Tochter eindeutig zu einem "Rich Kid". Nur zu gerne zeigt sie ihren über 800.000 Followern bei Instagram Auszüge aus ihrem Leben.

View this post on Instagram

🇯🇵🇯🇵🇯🇵

A post shared by Dorothy ✨✨ (@dorothywang) on

Param Sharma , bekannt unter seinem Instagram-Namen "itslavishbitch", versteht das Spiel mit der Provokation nur zu gut. Seine Follower verspottet er auch gerne mal als "Bauern", während er mit seinem Reichtum angibt.

Earvin "E.J." Johnson III ist der Sohn von Basketball-Legende Earvin "Magic" Johnson. Der exzentrische Fashion-Jünger hat es mit seinem Status als Luxus-Sprössling mittlerweile selbst zu Reichtum gebracht: Unter anderem trat er in der Serie "Rich Kids of Beverly Hills" und "Fashion Police" in Erscheinung.

View this post on Instagram

All hands on deck #teamthis

A post shared by EJ Johnson (@ejjohnson_) on

Von Instagram zum Buch

Wer es da reingeschafft hat, hat sein Ziel erreicht: Die beliebtesten Posts hat der Instagram-Kanal vor Kurzem als Buch rausgebracht. Natürlich ist das Buch-Cover auch wieder eine reine Provokation: Es zeigt eine Linie Kokain auf einem Hundert-Dollar-Schein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche