In DB-Dienstkleidung: Bahn-Mitarbeiterin drehte nach Feierabend Pornos im Zug

Unzüchtiges Verhalten in einem Zug der Deutschen Bahn. Eine DB-Mitarbeiterin nutzte Arbeitsplatz und -kleidung für ihre "privaten" Aktivitäten – und die waren nicht jugendfrei

Zug der Deutschen Bahn

Die Geschichte klingt so absurd, dass sie eigentlich aus einem Film stammen müsste. Apropos Film, eine ehemalige Mitarbeiterin der Deutschen Bahn brachte das Unternehmen jetzt in die Schlagzeilen – und ausnahmsweise geht es mal nicht um Zugverspätungen, personelle Veränderungen oder die Erhöhung des Fahrpreises. Vielmehr geht es um die Nebentätigkeit, die Teresa W., 33, aus Halle nach Feierabend an ihrem Arbeitsplatz ausübte. Denn wenn ihre Schicht in einem der Züge des Nahverkehrs beendet war, fuhr die Mitarbeiterin nicht einfach nach Hause und legte ihre Arbeitskleidung ab. Stattdessen verblieb sie noch eine Weile in einem der Züge und drehte (zumindest in den Anfangsszenen) in voller Montur Pornofilme. 

DB-Mitarbeiterin dreht im Zug Pornos

Ob sie nun "Fahrgäste" ohne Fahrschein züchtigte oder sich in einem leeren Fahrstand "verwöhnen" ließ – die Videos sollen allesamt auf einer Online-Plattform gelandet sein. Ihren Nebenverdienst habe sie allerdings nicht angemeldet. Gegenüber der "Bild" erklärte die Teilzeit-Pornodarstellerin auf die Frage, ob sie ihrem Arbeitgeber von den Aktionen erzählt hätte: "Wieso sollte ich das? Das ist doch meine Privatsache …" 

Celebrity Mugshots

Die schönsten Polizeifotos der Stars

Stacey Dash  Der "Clueless"-Star wurde am 29. September in Florida von der Polizei festgenommen. Die Schauspielerin hatte ihren Mann in einem Streit körperlich attackiert. Der Vorwurf der Beamten: häusliche Gewalt. Einen Tag später konnte Dash das Gefängnis auf Kaution verlassen.
Wayne Rooney  Im vergangenen Monat wurde Wayne Ronney am Washington Dulles International Airport in Virginia festgenommen. Englands Fußball-Star hat nach Angaben eines Sprechers auf dem Heimflug von Saudi-Arabien nach Washington Schlaftabletten genommen und dabei Alkohol getrunken und ist von der Airport Police wegen eines „minderschweren Fehlverhaltens“ vorläufig festgenommen und für kurze Zeit in eine Zelle gesteckt worden. Wenig später ist Rooney aber gegen eine Geldbuße von 25 Dollar freigelassen worden. Außerdem muss er 91 Dollar Gerichtskosten zahlen.
Vince Vaughn   Der Schauspieler soll laut "TMZ" bei einer Verkehrskontrolle auffällig geworden sein. Später ist Vaughn wegen Verdachts auf Trunkenheit am Steuer und Widerstand gegen die Polizei (Manhattan Beach) festgenommen worden und ist nun stolzer Besitzer dieses tollen Porträts.
Lindsay Lohan  Was wäre eine Mugshot-Strecke ohne Hollywoods Skandalnudel Lindsay Lohan? Die Schauspielerin nennt schon so einige Knastporträts ihr eigen. Dieses hier wegen Trunkenheit am Steuer.

22

Die Deutsche Bahn zog Konsequenzen

Ihr Arbeitgeber hat dazu eine ganz andere Meinung und trennte sich inzwischen von der ehemaligen Mitarbeiterin. Ebenfalls gegenüber der "Bild" nahm eine Pressesprecherin zu der Geschichte Stellung. "Das geschilderte Verhalten wird von uns in keiner Weise toleriert und aufs Schärfste verurteilt. Es ist DB-Mitarbeitern grundsätzlich nicht gestattet, Kleidung, Arbeitsmittel oder Räumlichkeiten, die ausschließlich für dienstliche Zwecke zur Verfügung gestellt wurden, privat oder kommerziell zu nutzen."

Das regt uns auf

Rücksichtsloser Umgang mit Mann und seinem Blindenhund

Das regt uns auf: Rücksichtsloser Umgang mit Mann und seinem Blindenhund
Man könnte meinen, dass Menschen in der U-Bahn Rücksicht auf einen offensichtlich blinden Mann nehmen. Doch das ist bei dem 37-Jährigen leider nicht der Fall gewesen. Erschreckend wie mit ihm umgegangen wird.
©Gala

Verwendete Quellen: Bild

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche