VG-Wort Pixel

Ikea Möbelhaus ruft Produkt zurück


Nach zahlreichen Rückrufen seit Beginn des Jahres warnt der Möbelgigant nun vor dem Verzehr verschiedener Schokoladesorten

Nach bereits zahlreichen Rückrufaktionen seit Beginn des Jahres folgt jetzt ein weiterer Produktrückruf.

Ikea Deutschland GmbH & Co. KG ruft Schokolade zurück. Betroffen waren zunächst die beiden 100g Tafeln der Schokoladensorten "CHOKLAD MÖRK 60%" und "CHOKLAD MÖRK 70%". Aufgrund unzureichender Angaben hinsichtlich Milch- und Haselnussgehalt können schwerwiegende allergische Reaktionen verursacht werden.

Schokolade Ikea
Schokolade Ikea
© Ikea Deutschland GmbH & Co. KG

In einem Update verkündet IKEA eine Ausdehnung der Rückrufaktion auf weitere Produkte. Der Haselnuss- und Mandelanteil ist auch auf den Verpackungen dieser Produkte nicht eindeutig genug ausgewiesen.

Betroffen sind somit zusätzlich die folgenden Sorten:

  • CHOKLAD LINGON & BLÅBÄR 180 g (Schokolade Preisel- & Blaubeeraroma)
  • CHOKLAD LJUS UTZ 100 g (Vollmilchschokolade)
  • CHOKLAD NÖT UTZ 100 g (Vollmilch-Nussschokolade)
  • GODIS CHOKLADKROKANT 450 g (Schokokrokant)
  • GODIS CHOKLADRÅN 168 g (Schokowaffeln)
  • CHOKLADKROKANT BREDBAR 400 g (Schokokrokant, streichfähig)
Schokolade Ikea
Schokolade Ikea
© Ikea Deutschland GmbH & Co. KG

Hinsichtlich Mindesthaltbarkeitsdatums gibt es keine Einschränkungen. IKEA bittet die Kunden darum, die Produkte in eine Filiale zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Gleichzeitig versichert IKEA, dass die Produkte von Personen ohne Allergien bedenkenlos verzehrt werden können.

mge

Mehr zum Thema


Gala entdecken