VG-Wort Pixel

Heldenhafte Aktion Hurricane Florence: Helfer retten sechs Hunde vor dem Ertrinken

In North Carolina retteten zwei Helfer während des Hurricanes Florence insgesamt sechs Hunden das Leben. Diese waren in einem Zwinger eingesperrt und konnten sich nicht befreien

Leland, North Carolina: Freiwillige Helfer fanden während des Hurricane Florence sechs Hunde eingesperrt und von ihren Besitzern zurückgelassen in ihren Zwingern. Panisch und dem Ertrinken nahe tobten sie hinter den Gittern, in der Hoffnung auf Rettung.

Hurricane Florence: Emotionale Rettungsaktion auf Twitter

Der Journalist Marco DiPaola, der bei der Rettungsaktion dabei war und die emotionale Situation filmte, teilte ein Video auf Twitter. Er kommentierte: "Wir haben sie befreit, aber als wir wieder verschwanden, war das Wasser so hoch, dass sie ertrunken wären. NEHMT EURE HAUSTIERE MIT! #HurricaneFlorence."

Schaden in Milliardenhöhe

Hurricane Florence fegte am Montag, den 18. September, über die Südoststaaten der USA und hinterließ verwüstete Straßen, überflutete Transferwege und verzweifelte Menschen, deren Hab und Gut zerstört wurde. Wie die Tageszeitung "Merkur" berichtet, wird der Schaden von Experten in den US-Medien aktuell auf mehr als 17 Milliarden Dollar geschätzt.

dho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken