Tierischer Lebensretter: Hund in Thailand rettet Baby vor dem sicheren Tod

Ein Hund namens "Ping Pong" wird in Thailand zum wahren Helden, denn er hat ein Neugeborenes vor dem sicheren Tod gerettet

Ping Pong erwies sich als Retter in der Not (Symbolbild)

Hunde sind nicht nur die besten Freunde des Menschen, sie werden auch immer wieder zu echten Helden. So gerade erst in Thailand nahe der Stadt Korat geschehen. Ping Pong, ein kleiner Mischlingshund, wird dort jetzt regelrecht als Volksheld gefeiert, nachdem er ein neugeborenes Baby vor dem sicheren Tod rettete.

Ping Pong erschnüffelt Baby im Feld

Da dürfte Usa Nisaika, die Besitzerin von Ping Pong, nicht schlecht gestaunt haben, als ihr Hund das kleine Baby im Feld entdeckte. Der Mischling habe an einer Stelle wie wild angefangen zu graben, erinnert sich Usa im Gespräch mit der lokalen Zeitung "Khaosod". Er habe weiter und weiter gegraben bis plötzlich das Beinchen des Babys zum Vorschein kam. Schnellstmöglich wurde es dann in eine Klinik gebracht, wo die Ärzte feststellten, dass ihm tatsächlich nichts fehlte. Als Mutter des Neugeborenen wurde eine 15-Jährige Dorfbewohnerin identifiziert, die die Schwangerschaft geheim gehalten hatte. Aus Angst davor, entdeckt zu werden, hatte sie es direkt nach der Entbindung im Feld abgelegt und vergraben. 

Hollywuff

Auf den Hund gekommen

In netter Gesellschaft trinkt es sich viel besser: Reese Witherspoon lässt den Tag gemütlich mit ihrer französischen Bulldoge Pepper ausklingen. 
Als Hund von Miley Cyrus erlebt man die besten Abenteuer. Die Sängerin nimmt ihren Hund Bean überall mit hin.
Wer so prominente Hunde-Eltern hat, wird natürlich selbst zum Star. Wie alle Haustiere von Justin und Hailey Bieber hat auch "Oskie the Poskie" einen eigenen Instagram-Account mit fast einer Millionen Followern.
Hillary Duff hat ihre Liebsten aus dem Tierheim gerettet und bietet ihnen ein glückliches Zuhause.

291

Das ganze Dorf feiert Ping Pong

Sein Jagd-Instinkt hat den kleinen Mischling tatsächlich zum Lebensretter werden lassen. Mittlerweile wird er vom ganzen Dorf verehrt. "Er wird vom ganzen Dorf geliebt. Es ist großartig, dass er das Baby gefunden hat", freut sich seine Besitzerin. Der neugeborene Junge soll jetzt bei der Familie der Mutter aufwachsen. Der 15-Jährigen wird versuchter Mord vorgeworfen. Ob sie allerdings verurteilt wird, bleibt abzuwarten. "Sie bedauert, was sie getan hat und sagt, sie habe aus einem Impuls heraus gehandelt, ohne darüber nachzudenken", zitiert "Bangkok Post" einen Polizeibeamten.

Verwendete Quelle: Stern, Khaosod, Bangkok Post

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche