Nach jahrelangen Widerständen: Zum ersten Mal haben zwei Frauen in Nordirland geheiratet

In Nordirland haben sich zum ersten Mal zwei Frauen das Jawort gegeben. Bis dahin war es jedoch ein langer und steiniger Weg. 

Erstes homosexuelles Ehepaar in Nordirland: Sharni Edwards (l.) und Robyn Peoples

Es ist eine Premiere für Nordirland: Zum ersten Mal hat ein homosexuelles Paar geheiratet. Erst am Montag (10. Februar) ist das Gesetz zur Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe in Kraft getreten.

Robyn Peoples und Sharni Edwards haben "Ja" gesagt

Robyn Peoples, 26, und Sharni Edwards, 27, gaben sich am Dienstagnachmittag (11. Februar) in der Stadt Carrickfergus im Norden von Belfast das Ja-Wort. Dass sie endlich ihre Liebe feiern dürfen, hat allerdings lange gedauert: Die protestantische "Democratic Unionist Party" (DUP) blockierte jahrelang eine entsprechende Gesetzesanpassung. Und auch mehrere nordirische Abgeordnete versuchten bis zuletzt, das Inkrafttreten des Gesetzes zu verhindern. Dieser Versuch scheiterte – zum Glück – im Oktober 2019. Nordirland ist der letzte Teil Großbritanniens, in dem die gleichgeschlechtliche Ehe legalisiert wurde.

Die besten Bilder

Stars feiern den Pride-Monat

Neil Patrick Harris, Ehemann David Burtka und ihre bezaubernden Zwillinge Gideon und Harper genießen die Pride ganz gemütlich auf einem der vielen Trucks.
Topmodel Irina Shayk und Designer Riccardo Tisci ziehen gemeinsam über die Pride-Parade in New York.
Topmodel Karlie Kloss gönnt sich zur Feier des Tages zusammen mit Brandon Maxwell und Elaine Welteroth ein Stück Pride-Torte.
"Charmed"-Star Alyssa Milano feiert den Pride Month mit ihrer furchtlosen Tochter Elizabella.

28

Hochzeit mit viel Gegenwind 

Das Regionalparlament war rund drei Jahre lang beschlussunfähig, zwischen der tief zerstrittenen DUP und der katholisch-republikanischen Partei "Sinn Féin" ist es erst im Januar 2020 zu einer Einigung gekommen. In der Zwischenzeit hat die Regierung in London für klare Verhältnisse gesorgt und gleichgeschlechtliche Ehen sowie Abtreibungen in Nordirland erlaubt. Zu den Unterstützern der Gesetzesänderung zählt auch Sara Canning, die Partnerin der im April 2019 mutmaßlich durch die Gruppe "Neue IRA" erschossenen Journalistin Lyra McKee. Am Dienstag teilte die Polizei mit, dass es in dem bislang ungeklärten Fall vier neue Verdächtige gibt, die besagten Männer wurden in der Stadt Derry festgenommen. Die Tatverdächtigen sollen im Alter von 20, 27, 29 und 52 Jahren sein, aktuell werden sie in Belfast festgehalten. 

Verwendete Quellen: Der Spiegel

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche