Gefahr für Vierbeiner: Warnung! Tierfutter-Hersteller ruft Hundefutter zurück

Der Tierfutter-Hersteller Hill's Pet Nutrition ruft aktuell sein Hundefutter zurück. Die Warnung ist ernst, einige Hunde sind nach dem Verzehr schon verstorben

Hill's Pet Nutrition ruft Hundefutter zurück

Auf seiner Website veröffentlichte der US-amerikanische Tierfutter-Hersteller Hill's Pet Nutrition die Meldung zum dringenden Rückruf der Produkte. Der Rückruf sei deswegen so dringend, weil eine gesundheitliche Gefahr für die Hunde ausgehe. Ein potenziell erhöhter Vitamin-D-Gehalt in den Hundefutter-Dosen sei ursächlich dafür. Zwar ist Vitamin D eigentlich essentiell für eine ausgewogene Ernährung, in zu hohen Mengen kann es aber zu gesundheitlichen Problemen wie Erbrechen, Appetitlosigkeit, erhöhtem Durst, vermehrtem Wasserlassen, übermäßigem Trinken und Gewichtsverlust kommen. In sehr hohen Mengen eingenommen, kann es sogar zu ernsten Gesundheitsproblemen kommen, wie etwa Nierenfunktionsstörungen. 

Betroffene Artikel weltweit in Umlauf

Das Hundefutter sei weltweit im Einzelhandel, Tierarztpraxen und in Onlineshops vertrieben worden, heißt es auf der Website des Herstellers. Folgende Produkte sind betroffen:

Produktname
Artikelnummer
Chargennummer

Hill's™ Prescription Diet™ i/d® i/d Canine 360g

8408U

102020T18

Hill's™ Prescription Diet™ z/d Canine Ultra Allergen-Free 370g

8018U

102020T17

Hill's™ Prescription Diet™ w/d Canine 370g

8017U

102020T05

Hill's™ Science Plan™ Canine Adult mit Huhn 370g

8037U

102020T27

Hill's™ Science Plan™ Canine Mature Adult 7+ mit Huhn 370g

8055U

102020T14

Sollten sich eine der betroffenen Dosen in ihrem Haushalt befinden, rät der Hersteller, die Fütterung einzustellen und die Produkte zu entsorgen. Es bestehe die Möglichkeit, ausrangierte Produkte kostenlos zu ersetzen.

Die Gefahr ist ernst

Dass die Gesundheitsgefahr, die von dem Tierfutter ausgeht, ernst ist, zeigen einige Hundebesitzer bei Facebook und Twitter. Sie berichten davon, dass ihre Vierbeiner nach dem Verzehr der Produkte schwer erkrankt oder sogar gestorben sind.

 So auch eine Reporterin der "Washington Post", die bei Twitter ihr trauriges Schicksal teilte: "Wenn ihr eurem Hund Hill’s füttert, lest bitte aufmerksam die Rückruf-Information. Mein geliebtes Mädchen starb, nachdem sie das verschriebene Futter gegessen hatte und alle Symptome einer Vitamin-D-Vergiftung aufwies.“

Verwendete Quelle: Welt

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche