Herzzerreißend: "Katzen-Opa" bricht dem Netz das Herz

Ein Opa aus Wisconsin lässt die Herzen von Katzen-Fans höher schlagen. Der Rentner kümmert sich rührend um behinderte oder vor dem Einschläfern bedrohte Katzen. Und zwar schlafend

Terry Laurmen ist 75 Jahre alt und hat ein großes Herz. Vor allem für Katzen. Der Rentner hilft ehrenamtlich in einem Tierheim und zwar auf eine ganz besondere Art und Weise. Der Opa gesellt sich nämlich zu behinderten oder vor dem Einschläfern bedrohten Katzen und streichelt sie. Dabei schläft er oft ein, genau wie seine haarigen Freunde.

"Katzen-Opa" wird zum Internet-Star

Das Tierheim "Safe Haven Pet Sanctuary" hat mittlerweile mehrere Fotos von dem schlafenden 75-Jährigen auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht und das wird im Netz gefeiert. Da Laurmen kein eigenes Haustier haben kann, weil er immer noch viel reist, bat er dem Tierheim seine Hilfe an. Dass er regelmäßig mit einer Katze im Arm einschläft, hat er so gar nicht geplant - Fans hat er trotzdem.

Gute Nachrichten für das Tierheim

Tatsächlich kommen jetzt immer mehr Menschen in das Tierheim, um Laurmen schlafend mit Katze im Arm zu erwischen. Und das Beste: Dank dem "Katzen-Opa" sammelt das Tierheim immer mehr Spenden. Laut "BBC" hat der Rentner weder Computer, noch Handy und weiß somit kaum etwas von seinem Ruhm im Netz. Er beschreibt es als das "verrückteste Ding der Welt". Er würde alles tun, um Geld für seine haarigen Freunde zu sammeln.

Schmusekater

Aus diesem Grund kuscheln Katzen gerne

Katzen-Kuscheln
Die geliebten Samtpfoten kuscheln sich besonders gerne zu uns unter die Bettdecke. Woran das liegt? Das kuscheln gibt der Katze Sicherheit und Geborgenheit! In der Natur kuscheln Katzen gerne mit ihren Artgenossen. Kuscheln sie also mit uns, haben sie eine enge Verbindung zu uns aufgebaut.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche