Wahre Freundschaft: Heiratsantrag geht durchs Netz – aber nicht wegen des Brautpaars

Was wahre Freundschaft bedeutet, das zeigt das Video eines Heiratsantrags, das gerade im Netz die Runde macht. So schön!

Die Blütenblätter fliegen umher, machen die romantische Szenerie des Heiratsantrags perfekt. Möglich gemacht hat das Wael, der beste Kumpel des Bräutigams in spe, Charbe Bellama. Aber von vorne.

Charbe plante Heiratsantrag von langer Hand

Es sollte alles perfekt sein, wenn Charbe Bellama um die Hand seiner Freundin Kristina anhalten würde. Den Antrag hatte er von langer Hand geplant, Location, Blumen, Deko und der perfekte Zeitpunkt waren ausgemacht, einfach war das aber nicht. "Es ist sehr schwer, Kristina zu überraschen", erzählte der Bräutigam in spe gegenüber "Buzzfeed News". Also holte er sich einen Komplizen, der ihn bei der Umsetzung seiner Planungen unterstützen sollte: sein Freund Wael Mansour. Die beiden besorgten Helium-Ballons, Blumen und Rosenblätter und schmückten damit den Eingang des Château Laurier, ein berühmtes Hotel in Ottawa, platzierten sich und warteten auf Kristina.

Mehr Drama, Baby

Alles war perfekt hergerichtet, doch in der letzten Sekunde entschied sich Wael, dass die Szenerie durchaus noch ein bisschen mehr Dramatik vertragen könnte. Und so entschied er ganz spontan, die Rosenblätter auf Kristina und Charbe zu werfen. "Die Idee, die Rosenblätter zu werfen, kam komplett von Wael selber. Fünf Minuten vor dem Antrag sagte er: 'Ich werde mich da vorne in der Ecke verstecken und sie mit Rosenblättern bewerfen'", so Charbe. 

Twitter feiert den Einsatz des besten Freundes

Die romantischen Minuten wurden natürlich auf Video festgehalten, der Clip verbreitet sich aktuell rasend via Twitter. Der Grund dafür: Waels enthusiastisches Blumenwerfen. Mit erstaunlichem Elan gibt der US-Amerikaner alles, um den Hochzeitsantrag seines besten Freundes noch ein bisschen perfekter, ein bisschen romantischer, ein bisschen dramatischer zu machen. 

Wael macht seine Leidenschaft zum Business

Und wie es scheint, hat Wael seine Rolle als Blütenwerfer so gut gefallen, dass er daraus jetzt ein – mehr oder weniger ernst gemeintes – Business machen möchte. Unter dem Namen "PetalThrower" (zu deutsch: Blütenwerfer) bietet er seine Dienste im Netz an. "Ich mache Menschen gerne glücklich und bin gerne Teil von Momenten wie diesen und es ist eine einzigartige Idee, die den Menschen zu gefallen scheint, wieso also nicht?", erklärt Wael gegenüber "Buzzfeed News".

Verwendete Quelle: Twitter, Stern.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche