VG-Wort Pixel

Gut zu wissen Warum man Wassermelonen salzen sollte

Wassermelone
Wassermelone
© Getty Images
Es klingt ungewöhnlich - die Wirkung jedoch überzeugt

Sobald die Temperaturen wärmer werden, zählt die Wassermelone zwischendurch als beliebte Erfrischung. Doch woran erkennen wir ob eine Melone schmeckt? 

Ein beliebter Trick 

Das Regal im Supermarkt ist voll mit Melonen. Doch wie soll der Kunde nun erkennen, welche der Melonen auch wirklich schmeckt? Ein Reifetest lässt sich ganz leicht durchführen: Klopft man gegen die Melone und der Klang ist hell und voll, ist davon auszugehen, dass es sich um eine reife Melone handelt. Ob die Melone jedoch gleichzeitig süß und schmackhaft ist, lässt sich leider erst mit Gewissheit sagen, wenn sie angeschnitten wird. Doch, was soll man tun, wenn die Melone nun nicht süß genug ist? 

Wassermelone salzen 

Kaum zu glauben, doch es ist wahr: Nur ein wenig Salz reicht aus, um aus einer faden Wassermelone eine süße und schmackhafte Frucht zu machen. Das Salz wirkt sozusagen als natürlicher Geschmacksverstärker - die Süße und der Geschmack der Frucht werden durch das Salz verstärkt. 

Gleichzeitig erklärt sich dadurch auch, warum in jeden Kuchenteig eine Prise Salz gehört. 

mge Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken