Großer Rückruf: Giftstoffe in Matratzen möglich

Die meisten Hersteller prüfen ihre Produkte und auch vorsorgliche Rückrufe wurden veröffentlicht

Matratze

Besonders in Polstermöbeln und Matratzen findet der Kunststoff Polyurethan (PU) eine Nutzung - er sorgt für eine Elastizität, die wiederum für Gemütlichkeit sorgen. Nun soll jedoch genau dieser Kunststoff für einen großen Rückruf verantwortlich sein. 

BASF SE warnt vor Giftstoffen

Über Twitter und Facebook veröffentlichte der Chemiegigant die Information, dass aufgrund eines technischen Defekts zwischen dem 25.August und dem 29.September 2017 insgesamt 7.500 Tonnen eines stark belasteten Materials - Toluoldiisocyanat (TDI) - hergestellt und auch an 50 Abnehmer ausgeliefert wurde. In dem hergestellten TDI wurde eine erhöhte Konzentration von Dichlorbenzol festgestellt. Dabei handelt es sich um eine Chemikalie, die nicht nur Hautreizungen verursachen, sondern auch innere Organe angreifen kann. 

Untenrum frei

Wieso Sie nachts auf Unterwäsche verzichten sollten

Untenrum frei: Wieso Sie nachts auf Unterwäsche verzichten sollten
Erholsamer Schlaf ist das A und O für eine gute Gesundheit. Wieso Sie dabei auch besser auf Unterwäsche verzichten sollten, sehen Sie im Video.
©Gala

Belastetes Material in Matratzen möglich

Betroffen ist in diesem Fall ganz klar die Matratzen-Industrie. Während laut BASF der größte Teil noch nicht verarbeitet wurde, handeln die Hersteller laut Fachverband der Matratzen-Industrie vorsorglich: Die weitere Produktion wurde bei den meisten zunächst eingestellt, diverse Rückrufaktionen wurden öffentlich gemacht. 

Matratzen werden zurückgerufen 

Die meisten Hersteller reagieren sofort und leiten Prüfverfahren in die Wege. Während alle Matratzen betroffen sein könnten, reagierten bisher die folgenden Hersteller mit öffentlichen Informationen und Warnungen an ihre Kunden:  

  • Alvi (Jana Art.-Nr.13203, Liloli Art.-Nr. 13803)
  • Dänisches Bettenlager (Schlaraffia Ergonomica, Paradies Edition, Paradies Air, ErgoMaxx Blue Power, Breckle Classic Spring, Breckle Diamond Spring, ErgoMaxx Energie, Kindermatratze Schlaf-Gut, Breckle 5-Zonen Taschenfederkern, Zauberschlaf Melodie Taschenfederkern, Zauberschlaf Doppel-Taschenfederkern Noah, Zauberschlaf Juna) 
  • Ikea (MORGEDAL, MATRAND, MYRBACKA, HÖVÅG, HAFSLO, HYLLESTAD
  • Dunlopillo Matratzen sowie Emma Matratzen wurden geprüft und nach ausführlichen Tests konnte nun bestätigt werden, das keine Gesundheitsgefährdung durch überhöhte Grenzwerte besteht. 

Für weitere Informationen empfiehlt es sich den Hersteller zu kontaktieren. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche