Grippeimpfung?: Das Gesundheitsamt gibt einen Rat

Langsam werden die Temperaturen frischer und auch die Grippewelle geht wieder rum. Sollte man sich impfen lassen oder vertraut man auf das eigene Immunsystem? 

Lohnt sich die Spritze?

Mit den herbstlichen Temperaturen steigt auch das Risiko, sich zu erkälten. Das Gesundheitsamt Gifhorn gibt daher jetzt in Sachen Grippeimpfung einen wertvollen Ratschlag.

So entkommen Sie der Grippewelle 

Die Impfung regelmäßig zu erneuern, lohnt sich und hält Sie gesund! Die Zusammensetzung des Impfstoffs wird jährlich überprüft und gegebenenfalls angepasst. So werden Patienten gezielt vor den Virus-Varianten geschützt, die voraussichtlich im Umlauf sein werden. Damit Sie auch diesen Jahreszeitenwechsel über fit bleiben, empfehlen Experten eine Impfung im Oktober oder November. Personen ab 60 Jahren, Schwangere und Menschen mit einer Grunderkrankung sollten sich diesen Hinweis besonders zu Herzen nehmen. Darüberhinaus sei die Impfung für medizinisches Personal ausgesprochen empfehlenswert. 

Das ist vor der Grippeimpfung zu beachten

Die Impfung gegen die saisonalen Virus-Varianten sei effektiv und gut verträglich. Bei einigen akuten oder chronischen Erkrankungen ist der Gang zum Mediziner möglicherweise zu verschieben, denn die Impfung sollte in einem körperlich gesunden Zustand gemacht werden. Lassen Sie ich von Ihrem Hausarzt beraten und bleibe Sie gesund! 

Der Winter naht

12 Tipps um das Immunsystem zu stärken

Tea Time: Miranda Kerr mag auf ihren gesunden Tee nicht verzichten.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche