VG-Wort Pixel

Grausamer Vorfall Elfjähriges Mädchen von Mitschüler an Baum aufgehängt


Es ist ein erschreckender Vorfall, der sich vergangenen Freitag im australischen Perth ereignete

Während die meisten Kinder fröhlich und liebenswert sind, können Kinder manchmal auch richtig fies sein. Nicht selten ist das aber auch abhängig von der Erziehung und somit den Werten, die die Eltern ihren Kindern mit auf den Weg geben. Dabei ist es das kleinere Übel, wenn sich Kinder gegenseitig mal ärgern - ein  aktueller Fall aus dem australischen Perth geht aber weit über das kindliche "ärgern" hinaus und macht einfach nur fassungslos. 

Von Mitschüler an einem Baum aufgehängt 

Wie die "9News" berichtet, kam es vergangenen Freitag an der "Queen of Apostles Catholic-School" in Perth zu einem tragischen Vorfall. Dabei wurde die 11-jährige Amber Joon offenbar von einem Mitschüler mit einer Schlinge um den Hals an einem Baum aufgehängt. Das schlimmste daran: Die Kleine leidet an einem sehr seltenen Herzfehler. Wäre ein Lehrer nicht rechtzeitig eingeschritten, hätte sie sterben können. Schockiert äußert sich auch die Mutter zu dem Vorfall und offenbart, dass ihre kleine Tochter schon seit längerer Zeit gemobbt wurde, was ihr große Angst machte. 

Polizei ermittelt im Mobbing-Fall 

Aktuell wird dieser schwere Vorfall von Mobbing von der Polizei untersucht. Die Mutter selbst wurde von der Schule zunächst nicht informiert, sondern erfuhr erst von der Polizei selbst von dem Vorfall. Eine wirklich schreckliche Geschichte, die hoffentlich bald aufgeklärt werden kann. 

mge Gala

Mehr zum Thema