Salmonellen: Lidl-Rückruf in sechs Bundesländern

Gojibeeren bei Lidl gekauft? Dann sollten sie diese besser nicht verzehren. Der Discounter startet einen Rückruf 

Lidl warnt 

Salmonellen in Gojibeeren

Eigentlich sind sie ein Superfood, jetzt aber werden sie zurückgerufen, da sie sich negativ auf die Gesundheit der Kunden auswirken könnten: Der Discounter Lidl ruft Gojijbeeren zurück. Im Rahmen einer Routineuntersuchung wurden in den Gojibeeren vom italienischen Hersteller V. Besana S.p.A. (San Gennaro vesuviano) Salmonellen gefunden, die für schwere Magen- und Darmerkrankungen sorgen könnten. 

Sechs Bundesländer betroffen

Betroffen ist das Produkt der Marke "Alesto" im 100-Gramm-Beutel, den Nummern L7057001 und L7057002 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31. Oktober 2017. Verkauft wurde das "Superfood" in sechs Bundesländern Deutschlands: Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Kunden erhalten ihr Geld auch ohne einen Kassenbon zurück. Das Produkt kann in jeder Lidl-Filiale zurückgegeben werden.

Schlafstörungen

Mit diesen Tipps schläft es sich deutlich besser

Mit der richtigen Bettposition schläft es sich endlich besser
Beziehen Sie so viele Aspekte wie möglich mit ein. Dann sollte einem erholsamen Schlaf nichts mehr im Weg stehen.
©Gala

Für wen sind Salmonellen lebensbedrohlich?

Salmonellen sind nicht zwingend gesundheitsgefährdend. Bei Menschen mit einem gesunden Immunsystem können sie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und/oder Bauchschmerzen auslösen, aber sonst keinen größeren Schaden anrichten. Menschen mit einem schwächeren oder geschwächten Immunsystem - also Kinder, chronisch Erkrankte oder Senioren - sollten besonders aufpassen, da Salmonellen bei ihnen sich auch lebensbedrohlich auswirken können. 

Lidl entschuldigt sich

Der Discounter betont in der Pressemitteilung, dass derzeit keine anderen Produkte von einem Rückruf betroffen sind und bittet alle Kunden, auch im Namen des italienischen Herstellers, um Entschuldigung. "Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers V. Besana S.p.A., sind von dem Rückruf nicht betroffen. Der Hersteller V. Besana S.p.A. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche