Nach neuem Gesetz: Gleichgeschlechtliche Ehe in Taiwan: Erste Paar heiraten

Vor einer Woche ist das Gesetz zur gleichgeschlechtlichen Ehe in Taiwan verabschiedet worden, heute (24. Mai) sagten die ersten homosexuellen Liebespaare "Ja"

Die ersten homosexuellen Paare sagen "Ja" in Taiwan

Tawian ist das erste asiatische Land überhaupt, in dem die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt ist. Als das neue Gesetz vor rund einer Woche verabschiedet wurde, war die Freude riesengroß. Nicht nur bei den Paaren, die sich auch endlich offiziell zueinander bekennen können, auch weltweit hat die Entscheidung für Aufsehen gesorgt, immerhin gilt das neue Gesetz als richtungsweisend. Heute nun gaben gaben sich die ersten Paare das Ja-Wort.

Eherechtliche Gleichstellung für Homosexuelle

Vehement hatten konservative Politikerinnen und Politiker sowie religiöse Gruppen hatten in den vergangenen Monaten versucht, das neue Gesetz zu verhindern, Mitte Mai wurde es dann aber doch vom Parlament in Taipeh verabschiedet. Homosexuelle Paare bekommen damit die gleichen Eherechte wie Heterosexuelle. Diese Gelegenheit nutzten gleich mehrere Dutzend gleichgeschlechtliche Paare. In einem Verwaltungsbüro in Taipeh ließen sie ihre Beziehung als Ehe registrieren. 

Die ersten Paare sagen "JA"

Die ersten mutigen Ja-Sager nutzen ihre Chance

Die allerersten, die sich offiziell zueinander bekannten, waren Shane Lin und Marc Yuan. "Es war nicht immer leicht, und ich bin froh, dass ich die Unterstützung meiner besseren Hälfte, meiner Familie und Freunde hatte", zitiert die "Zeit" den Frischvermählten, der über das neue Gesetz nicht glücklicher sein könnte: "Ich bin wirklich stolz, dass mein Land so fortschrittlich ist." Auch Huang Mei Yu und ihre Partnerin You Ya Ting ließen ihre Beziehung als Ehe registrieren. "Es hat lange gedauert, aber ich bin glücklich, dass wir das noch erleben dürfen", zitiert die "Tagesschau" die überglückliche Braut.

Verwendete Quelle: Tagesschau, Zeit

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche