Geschwisterliebe Freudentränen bei diesen Geschwistern

Geschwisterliebe: Freudentränen bei diesen Geschwistern
© facebook / Rachel Stout
Der neunjährige Daniel Stout wünschte sich nichts sehnlicher als einen Hamster. Da kam seine kleine Schwester auf eine Idee

Unermüdlich übernahm Daniel Stout Aufgaben im Haushalt, um sein Taschengeld aufzubessern. Das Ziel des Neunjährigen: Ein Hamster.

Seit seine Schwester Abby einen Hamster zum sechsten Geburtstag geschenkt bekam, wünschte er sich nichts sehnlicher als einen eigenen Hamster. Die kleine Abby sah, dass ihr Bruder alle Kraft aufbot, um sich extra Geld dazu zu verdienen. Er wischte das Badezimmer, entrümpelte die Garage und sie wusste, dass sie etwas tun musste, um ihm zu helfen. Also ging sie mit all ihren Gutscheinen und ihrem gesamten Taschengeld zu ihrer Mutter.

"Ist das genug, um einen Hamster zu kaufen?"

Mutter Rachel Stout war völlig überrascht und gerührt über die selbstlose Geste ihrer Tochter. "Bist Du Dir sicher, dass Du wirklich Dein ganzes Geld für Deinen Bruder ausgeben willst?", fragte sie Abby, um sicher zu gehen. Die entgegnete nur: "Er hat so hart gearbeitet, er hat es verdient einen Hamster zu bekommen."

Also gingen Abby und ihre Mutter in einen Zooladen, als Daniel bei einem Freund übernachtete. Was dann geschah, als er wieder nach Hause kam und Abby ihn in sein Zimmer zu seinem neuen Hamster geleitete, rührt einen zu Tränen. Überwältigt vor Gefühlen umarmt er seine Schwester und bricht weinend auf dem Boden zusammen. "Weinst Du?", fragt sie, als sie sein Schluchzen bemerkt, "ich weine nämlich". Zärtlich nimmt sie seinen Kopf in ihre kleinen Hände und fragt "Weinst Du aus Freude?" und er nickt, immer noch sprachlos.

"Sie lieben sich einfach unheimlich doll.", berichtet ihre Mutter. Und wir glauben ihr aufs Wort.

tgi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken