Gelähmt an der Felswand: Diese kletternde Rollstuhlfahrerin ist eine echte Inspiration für uns alle

In ihrer Freizeit geht Dunja Fuhrmann einem Hobby nach, an das man angesichts ihres Rollstuhls niemals denken würde. Und auch sonst lässt sie sich von nichts abhalten 

Dunja Fuhrmann

Dunja Fuhrmann aus Saarbrücken ist 37 Jahre alt vom 12. Brustwirbel abwärts gelähmt. Nach einem Zeckenbiss erkrankte die damals 15-Jährige an Borreliose, was zu immer mehr Lähmungserscheinungen führte. Zuerst verlor sie das Gefühl im rechten Arm und in der rechten Hand, dann wurden auch ihre Beine taub. Mit 20 Jahren saß sie dann im Rollstuhl

"Wenn ich klettere, vergesse ich meinen Rollstuhl"

Umso unglaublicher ist ihr Hobby, denn Dunja Fuhrmann ist Sportkletterin! Da sie sich nicht, wie sonst beim Klettern üblich, mit den Beinen die (Fels-)Wände hochdrücken kann, hat sie ein eigenes System aus Hundeleinen, Karabinern und Gurten entwickelt, mit dem sie ihre Beine an die richtige Position zieht. 

Trauer bei Sonja Zietlow

"Du hast uns ganz schön den Boden unter den Füßen weggerissen"

Sonja Zietlow
Sonja Zietlow hat ihre geliebte Lotta verloren. Auf Instagram schreibt sie der Hündin einen emotionalen Abschiedsbrief.
©Gala

Mit dieser beeindruckenden Leidenschaft wurde auch die Initiative "Aktion Mensch" auf sie aufmerksam. In ihrer Aufklärungs-Kampagne "Wir haben mehr gemeinsam, als wir denken" ist Dunja Fuhrmann in einem Video zu sehen, in dem drei Personen raten sollen, welches Hobby sie mit ihrem Kletterpartner Joachim verbindet. Dass es sich dabei um Sport handelt, finden die drei Ratenden schnell heraus, doch ans Klettern denkt keiner bei einer Rollstuhlfahrerin.

Mitten im Leben

Doch auch sonst ist die lebenslustige Sozialpädagogin aktiv und engagiert: So spielte sie Rollstuhl-Tennis, wo sie 80. der Weltrangliste wurde. Außerdem fungiert sie als Gesamtbehindertenbeauftragte der Landeshauptstadt Saarbrücken. Eine wahrhaft inspirierende Persönlichkeit! 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche