Gefangen im eigenen Körper: Diese Studentin ging nach einem Schlaganfall durch die Hölle

Als Klaudia Rachwal aus dem Koma erwachte, bekam sie alles mit. Doch sie konnte sich weder bewegen, noch sprechen

Klaudia Rachwal war gefangen in ihrem eigenen Körper.

Mit nur 23 Jahren bekam Klaudia Rachwal unerwartet einen Schlaganfall. Eigentlich wollte sie ihre Eltern in Polen besuchen, doch am Tag vor der Abreise fühlte sich die Studentin nicht wohl. Beim Volleyballtraining fühlte sie sich dann so schlecht, dass ihr Trainer den Notarzt rief. Doch die Untersuchung im Krankenhaus blieb ohne Befund und sie durfte wieder nach Hause und sogar in den Urlaub.

"Irgendwas stimmte nicht"

Nur eine Woche später bemerkte die junge Frau, dass wieder etwas nicht stimmte. "Ich habe meinem Freund gesagt, dass irgendwas mit meiner Hand nicht stimmte. Er versuchte mich zu beruhigen, doch dann wurde mein linkes Bein auch taub", erzählte die Studentin gegenüber der "Daily Mail". Ihr Zustand wurde immer schlimmer. Nach stechenden Kopfschmerzen und Erbrechen sei sie dann ohnmächtig geworden.

Trauer bei Sonja Zietlow

"Du hast uns ganz schön den Boden unter den Füßen weggerissen"

Sonja Zietlow
Sonja Zietlow hat ihre geliebte Lotta verloren. Auf Instagram schreibt sie der Hündin einen emotionalen Abschiedsbrief.
©Gala

Im Krankenhaus wurde sie in ein künstliches Koma versetzt. Als sie wieder aufwachte, war sie nicht mehr dieselbe. Sie bekam zwar alles um sich herum mit, doch sie konnte sich nicht bewegen. "Es war wirklich gruselig. Ich war gefangen in meinem eigenen Körper", sagte Klaudia im Interview. Sie konnte nur ihre Augen bewegen und verständigte sich durchs Blinzeln. Die Ärzte fanden schließlich heraus, dass sie einen Schlaganfall erlitten hatte.

Eine schwere Zeit liegt hinter ihr

Durch eine logopädische Therapie schaffte sie es nach vier Monaten schließlich wieder erste Laute von sich zu geben. Nach nur fünf Monaten konnte sie dank einer Physiotherapie mit Gehhilfen laufen. Mittlerweile hat sie sogar einen Abschluss in Mikrobiologie. Wenn sie auf die schwere Zeit zurückblicke, dann sei ihre schnelle Genesung ein echtes Wunder, sagte sie der "Daily Mail".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche