VG-Wort Pixel

Gefährlicher und ekelhafter TikTok-Trend Toiletten anlecken als "Corona-Challenge"

Die gefährliche "Corona-Challenge" forderte die User heraus, an einer öffentlichen Toilette zu lecken. (Symbolbild)
Die gefährliche "Corona-Challenge" forderte die User heraus, an einer öffentlichen Toilette zu lecken. (Symbolbild)
© Shutterstock
Diese TikTok-Challenge wurde einem Amerikaner zum Verhängnis: Er hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Auf was für Ideen manche Menschen kommen ... Aktuell stehen viele Leute in der häuslichen Coronavirus-Quarantäne vor der Frage: Wohin mit meiner ganzen Zeit? Zum Teil wird diese durchaus kreativ genutzt, natürlich kommen dabei mal bessere und mal schlechtere Ergebnisse bei raus. 

Coronavirus-Challenge: Toiletten anlecken für TikTok

Gerade TikTok bietet für immer mehr Internetuser die Möglichkeit, sich abzulenken, zu beschäftigen und/oder ihren Bewegungsdrang in kleinen Tanzvideos auszuleben. Ein TikTok-Trend brachte nun aber wohl einen jungen Mann, bei TikTok und Co. bekannt unter dem Namen Larz, 21, ins Krankenhaus: Er hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Tatsächlich hält sich das Mitleid der Netzgemeinde mit dem TikTok-Gesicht äußerst in Grenzen. Viele meinen gar, er hätte es sich selbst zuzuschreiben. Denn der Kalifornier hatte es der 22-jährigen Ava Louise nachgemacht und sich dabei gefilmt, wie er eine öffentliche Toilette ableckt.

Die 22-Jährige soll, so schreibt es die britische Tageszeitung "Daily Mail" mit einem Video die "Corona Challenge" losgetreten haben. Sie hatte einen Clip online gestellt, der sie beim Ablecken einer Flugzeugtoilette zeigt. 

"Challenge" heißt bekanntermaßen auf Deutsch "Herausforderung". Und tatsächlich haben die TikTok-Challenge-Teilnehmer den Virus herausgefordert - und zumindest Larz muss diese Herausforderung nun teuer bezahlen. Auf Twitter teilte er verschiedene Tweets, die seinen Aufenthalt im Krankenhaus belegen und in denen er - nach einer 360-Grad-Wende - eindringlich vor der Krankheit warnt. Twitter hat seinen Account inzwischen gesperrt, Screenshots liegen der "Daily Mail" vor. 

Der Trend brachte mindestens einen TikTok-User ins Krankenhaus

Unter einem Instagram-Video, das den 21-Jährigen im Krankenhaus zeigt, bestätigt er seinen positiven Coronatest. Doch seine Follower zeigen auch hier kaum Mitleid. Viele kommentieren einfach mit dem Wort "Karma" oder "Jetzt weißt du, dass man keine Toiletten ableckt", während wieder andere härter mit ihm ins Gericht gehen. "Verschwendung von Krankenhausressourcen. Jemand, der positiv getestet wurde, ohne sich wie ein Idiot zu benehmen, braucht das Krankenhausbett."

Bleibt zu hoffen, dass es anderen TikTok- und Instagram-Usern eine Lehre ist und keiner mehr auf die Idee kommt, irgendwelche Toiletten abzulecken, oder das Virus in irgendeiner anderen Art und Weise zu unterschätzen.

Das Unternehmen selbst sagt dazu: "Wir dulden auf unserer Plattform keine Inhalte, die gefährliche Challenges jeglicher Art verstärken, bewerben oder diese glorifizieren. Wir entfernen derartige Inhalte, wenn sie uns von Nutzer*innen gemeldet werden oder unsere Moderatorenteams diese sehen. Auch das genannte Video von Ava Louise haben wir gelöscht. Darüber hinaus möchten wir unseren Nutzer*innen einen einfachen Zugang zu seriösen Informationen rund um COVID-19 bieten. Auf TikTok verweisen wir bei allen Videos, die sich auf Corona beziehen, unter anderem auf Informationen des Bundesgesundheitsministeriums, das unter dem Handle @bmg_bund auf der Plattform informiert. Diese Informationen sind außerdem in unserem Sicherheitszentrum zugänglich."

Verwendete Quellen: Instagram, Daily Mail, Twitter, TikTok

jko Gala

Mehr zum Thema