Gefährlicher Mode-Hype: Junge trägt Turnschuhe - am Abend macht die Mutter eine schlimme Entdeckung

Nach einem Tag in der Schule klagt ein Neunjähriger über Schmerzen an den Füßen. Als diese schlimmer werden, handelte die Mutter und bringt ihn zum Arzt. Die Diagnose: Verbrennungen zweiten Grades. Schuld sind die Schuhe des Jungen

Junge bindet Turnschuhe (Symbolbild)

Sie sind stylish und bei Kindern sehr beliebt: Sneaker mit integrierter Leuchtfunktion. Für einen 9-jährigen Jungen aus Hinsdale, New York, wurden die Turnschuhe der Marke "Sketchers" nun zum Albtraum, denn er zog sich beim Tragen eine starke Verbrennung zweiten Grades zu. 

Junge erleidet Verbrennungen durch Leucht-Schuhe

Die Mutter des Jungen postete ein Foto der verbrannten Kinderfüße auf Facebook, um andere Eltern vor den Schuhen zu warnen. Wie Metro berichtet, war im vorliegenden Fall die Batterie der LED-Schuhe ausgelaufen, nachdem der Junge in der Schule im Wasser gespielt hatte. Seine Mutter Sherry Foster erkannte die stark verätzten Füße erst, als die Schmerzen ihres Sohnes am Abend immer schlimmer wurden. 

Die geschockte Mutter setzte sich sofort mit dem Schuh-Hersteller "Sketchers" in Verbindung, um von dem Vorfall zu berichten. Als Entschuldigung bot "Sketchers" ihrem Sohn eine neues Paar Schuhe an. 

Schock in der Schule

Im Heft eines Jungen werden verstörende Zeichnungen entdeckt

Schulzeichnung
Besser einmal zu vorsichtig sein, als es im Nachhinein bereuen: In diesem Fall eine absolut angemessene und nachvollziehbare Reaktion auf Kritzeleien in einem Schulheft.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche