Foto von Donald Trump + Angela Merkel bei G7: So lustig reagieren User auf Twitter und Instagram

Ein Foto von Donald Trump, Angela Merkel und anderen Regierungschefs beim G7-Gipfel sorgt im Social-Web für Gelächter. Gala zeigt die amüsantesten Memes 

Donald Trump, 71, machte am Wochenende seinem Namen als "entfant terrible" unter den demokratisch gewählten Staatsmännern- und frauen wieder einmal alle Ehre. Schauplatz: der G7-Gipfel im kanadischen La Malbaie.

Trump, Merkel, Trudeau & Co. beim G7-Gipfel

Einmal im Jahr kommen die Regierungschef der sieben wichtigsten Industrienationen - das sind die USA, Deutschland, Kanada, Frankreich, Italien, Japan und Großbritannien - zu einem Treffen zusammen, um über Handels- und Wirtschaftsfragen zu diskutieren. Mit seinem Credo "America first" sorgte Trump dieses Mal für ordentlich Zündstoff. Grund: Seine Ankündigung, Strafzölle auf den Import von unter anderem Aluminium und Stahl aus den EU-Ländern und Kanada zu erheben. Ein Umstand, der einen Konsens in weite Ferne rückt. Als Symbol dafür geht ein Foto von Jesco Denzel, dem offiziellen Fotografen der deutschen Bundesregierung, am Samstag (9. Juni) um die Welt. 

Gesundheit

Diese Gewohnheit kann Ihnen helfen, weniger Zucker zu essen

Zucker
Weniger Zucker zu essen ist gar nicht so einfach. Dieser Trick kann Ihnen dabei helfen.
©Gala

Foto von Donald Trump und Angela Merkel sorgt im Netz für Furore 

"Zweiter Tag des G7-Gipfels in Kanada: Beratungen am Rande der offiziellen Tagesordnung", lautet die nachrichtliche Information von Regierungssprecher Steffen Seibert, der das Foto auf seinem Twitter-Account hochlädt. Zu sehen: Donald Trump, der mit verschränkten Armen und leicht amüsiertem Gesichtsausdruck auf einem Stuhl sitzt, während er von anderen Regierungschefs und Berater umringt wird. Angela Merkel hat ihre Hände auf einen Tisch, der vor Trump steht, abgestützt und beugt ihren Oberkörper in Richtung des Präsidenten. Frankreichs Emmanuel Macron steht mit gerunzelter Stirn neben der Kanzlerin. Japans Shinzo Abe schaut - es scheint genervt - in die Ferne. 
Im Social-Web sorgt das Foto nicht lange nach dem Upload für Furore.

Die lustigsten Redaktionen auf das G7-Foto

Viele erinnert die Haltung Trumps und Merkels an schimpfende Mutter und trotziges Kind. Davon inspiriert legen User den beiden folgende Worte in ihre Münder: 
Merkel: "Ess' dein Gemüse!".
Trump: "Nein".
Merkel: "Wir verlassen den Tisch nicht, bevor du deinen Teller leer gegessen hast!" 

Merkel: "Ich sag dir jetzt mal was. Wenn du bis heute Punkt 19 Uhr nicht dein Zimmer aufgeräumt hast, gibt es drei Wochen Playstation-Verbot. Hast du mich verstanden?" 

Zwei andere Twitter-User lassen Photoshop sprechen. Einer macht aus Trump kurzerhand ein Baby, das von Merkel gefüttert wird...

... der andere zeigt den 71-Jährigen als Kind, dass sich trotzig einen Teller Spaghetti über den Kopf gekippt hat. Dazu Merkels Spruch: "Ess' dein Abendessen auf, sonst gibt es kein Eis!" 

Dieses Foto zieht einen Vergleich zwischen Trump, Merkel & Co. und der US-Comic-Familie "Die Simpsons". Worte überflüssig.

Kurz vor dem Start des Gipfels hatte der US-Präsident mit der Aussage irritiert, er wolle, dass Russland in Form von Wladimir Putin wieder zu der Runde stoße. Seit der Annexion der ukrainischen Krim 2014 ist das Land aus der G8 ausgeschlossen worden. Dies inspiriert eine Instagram-Userin zu folgendem Meme.
Merkel: "Nein, dein Freund Wladi kann nicht zum Übernachten kommen. Es kümmert uns nicht, was du ihm versprochen hast. Du hättest das erst mit den Erwachsenen besprechen sollen." 
Shinzo Abe: "Diese Frau hat E*** aus Stahl!" 

View this post on Instagram

#notmypresident #trumpisamoron #trumpg7 #trumpmerkel

A post shared by Angie Hall (@angiehallulmann) on

Ein Reporter der "Washington Post" macht sich wie folgt über das G7-Foto lustig: Merkel zu Trump "Verdammt! ANGELA! Es wird ANGELA ausgeprochen. Mit einem harten G. Wenn du das nicht richtig hinbekommst wird dir mein Freund Abe [Shinzo] den Hinter versohlen!" 


Die Situation unter den Regierungschefs fasst ein weiterer User wie folgt zusammen. Merkel: "Sag' mal, bist du verrückt geworden?" Trump unbeeindruckt: "Na na na na naaaaa!"  


Vielleicht ging es in der Diskussion aber auch gar nicht um Handel und Politik, sondern um etwas ganz anderes? Merkel zu Trump: "Nenn mir EIN Wasser-Pokémon, das gegen Dragonir ankommt. Nur eins." 

Eine Frage der Perspektive

Auch andere Fotografen drückten bei der Diskussion von Trump und Merkel auf den Auslöser. Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, präsentiert Trump, umringt von Mitarbeitern und den anderen G7-Teilnehmern, als engagierten Chef (Bild oben links). 

In der Version von Emmanuel Macron ist er selbst die zentrale Figur, die auf Trump einredet. Merkel ist halb verdeckt. 

Die Italiener zeigen auf ihrem Foto Ministerpräsident Giuseppe Conte (links), der auf Verhandlungspapier blickt. Hier ist nur der Hinterkopf Trumps zu sehen. 

Gastgeber Kanada zeigt die Situation als Gespräch zwischen Partnern auf Augenhöhe. Merkel schaut auf ein Papier, das auf dem Tisch vor ihr liegt. Justin Trudeau, Theresa May und Macron diskutieren. Trump schaut vor sich hin, hört vielleicht sogar zu. 

 Viele Perspektive, aber: Den Preis für das meistdiskutierte G7-Foto geht wohl an Deutschland. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche