Frühstück weltweit: Welches Land passt zu dir?

Wir Deutschen geben uns gerne mit Müsli und Brötchen zufrieden. In anderen Ländern kommen zum Frühstück ganz andere Dinge auf den Tisch. Ein Überblick

Frühstück in Südafrika

Japan

Die Japaner sind dafür bekannt, besonders oft über 100 Jahre alt zu werden. Ob das mit ihrer Vorliebe für Fisch zusammenhängt? Schon früh am Morgen gibt es bei einem ausgiebigen japanischen Frühstück Fisch, Reis und, erstaunlich gewöhnlich für europäische Verhältnisse, Spiegeleier.

Israel

Bringt sicher Feuer ins Leben, wenn man Schakschuka schon zum Frühstück isst: das Gericht stammt aus der nordafrikanischen und jüdischen Küche und besteht aus pochierten Eiern, Tomaten, Chilischoten und Zwiebeln. Nur für die ganz Würzigen unter uns!

Kolumbien

In Bogotá sehr beliebt: Eine Changua, also eine kolumbianische Frühstückssuppe (die aber auch zu allen anderen Tageszeiten gegessen werden kann). Diese wird aus Milch und pochierten Eiern gemacht und mit Frühlingszwiebeln und anderen Würzen (nach Geschmack) garniert. Soll außerdem auch ein tolles Katermittel sein.

China

Was in China zum Frühstück gegessen wird, könnte man hierzulande beim All-You-Can-Eat am Abend bekommen. Dim Sum und gebratene Nudeln kommen schon früh auf den Teller. Warum auch nicht! Alles eine Sache der Gewohnheit.

Türkei

Wer schon einmal in der Türkei Urlaub gemacht hat wird wissen, wie lecker die Tomaten und Gurken aus den heimischen Gärten schmecken. Die lassen sich Türken zu jeder Tageszeit schmecken. Als Beilage gibt es gekochte und gewürzte Eier, Oliven und Brot. Lecker!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche