Sicherheits-Check: Frau kriecht ihrer Handtasche durch Gepäckscanner hinterher

In China durfte eine Frau ihre Handtasche nicht am Arm behalten, weil diese durch den Scanner musste. Doch offensichtlich wollte sie sie nicht aus den Augen lassen

Diese Aufnahme entstand, als die Frau durch das Röntgen-Gert kroch.

Dass viele Frauen ihre Taschen lieben, wissen wir. Aber dass sie sie so sehr lieben, dass sie sie nicht mal alleine durch den Sicherheits-Check lassen, ist ungewöhnlich. Doch tatsächlich: In China ist eine Frau ihrem geliebten Accessoire hinterher gesprungen, als es durch den Röntgen-Check musste.

Verrückte Aktion

Die unglaubliche Szene passierte an einem Busbahnhof. In China müssen die Reisenden auch hier das Gepäck checken lassen - wie am Flughafen. Die Chinesin hatte ihren Koffer ordnungsgemäß auf das Band gelegt, wollte dann aber mit ihrer Handtasche am Arm weitergehen. Die Mitarbeiter wiesen sie an, die Handtasche ebenfalls durch das Röntgen-Gerät zu schicken. Und das tat sie dann auch. 

Auf diesem Bild erkennt man, wie die Chinesin auf das Band steigen will.

Womit aber niemand gerechnet hatte war, dass die Frau prompt ihrer Handtasche hinterher kroch. Die Mitarbeiter waren so perplex, dass sie sie nicht einmal zurückhielten. Als sie aus dem Gerät wieder herauskam, schnappte sie sich ihre Sachen und verschwand so schnell, das Sicherheitspersonal sie nicht einmal zur Rede stellen konnte.

Es bleibt ein Rätsel

Deshalb erfuhren sie auch niemals den Grund, weshalb sie ihre Tasche nicht alleine durch das Gerät lassen wollte. Es wird vermutet, dass sich vielleicht Bargeld in der Handtasche befand. Das wird in China traditionell zum Neujahr verschenkt, berichtet "Metro". Ganz sicher ist sich allerdings keiner.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche