Fluffige Fellknäuel: Dieser Hund hat seinen eigenen Blindenhund!

Hoshi kann zwar nicht sehen, das hindert ihn aber nicht daran sein Leben in vollen Züge zu genießen

Hoshi und Zen.

Ein blinder Hund bekommt einen Blindenhund

Hoshi, ein American Eskimo Dog, war elf Jahre alt, als seine Augen mit grünem Star befallen wurden. Lange kämpften die Ärzte um sein Augenlicht, doch Ende half nichts: Seine Augen mussten entfernt werden. Blind und unglücklich wusste Hoshi danach nichts mehr mit sich anzufangen und wurde immer depressiver. Glücklicherweise kauften seine Besitzer kurzer Zeit später einen Spielgefährten für ihn, den Zwergspitz Zen, den sie aus dem Tierschutz retteten.

Auf Anhieb beste Freunde

Seitdem sind die beiden unzertrennlich. Mit Zen an der Seite ist Hoshi förmlich wieder aufgeblüht. Sofort wurden die beiden besten Freunde und Zen hilft Hoshi rührend dabei die Welt zu erkunden. Zen ist zwar kein ausgebildeter Blindenhund, aber er weiß ganz von allein wann Hoshi Hilfe benötigt.

Der Besitzer von Hoshi und Zen will mit seinem Instagram-Account der Welt zeigen, dass es völlig egal ist, wer man ist. Wichtig ist nur, dass man einen Freund hat und sein Leben genießt wie es ist. Und diese beiden Fellknäuel zeigen einem, wie Freundschaft wirklich geht!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche